Schlick 2000 – das gesellige Skigebiet im Stubaital

Das Skigebiet Schlick 2000 in Fulpmes im Stubaital liegt nur zehn Autominuten von Innsbruck entfernt und lockt mit einem vielseitigen Pistenangebot und Tiroler Gastlichkeit.

Skizentrum Schlick 2000. Foto: Andre Schönherr
Skizentrum Schlick 2000. Foto: Andre Schönherr

Text: Sartori & Thaler Marketing

Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Das abwechslungsreiche Skigebiet Schlick 2000 bietet jedem Wintersportler das volle Programm. 16 bestens präparierte Pisten in allen Schwierigkeitsgraden mit Blick auf die beeindruckende Gebirgskulisse der Kalkkögel und Stubaier Alpen machen das Skigebiet Schlick 2000 zum Paradies für Skifahrer und Snowboarder. Das Hochtal steht dank begünstigter Naturschneelage und flächendeckender Beschneiung für Schneesicherheit bis ins Tal. Ein kostenloser Skibus sorgt für beste Erreichbarkeit des Skigebiets. Im Familienskigebiet fahren Kinder unter zehn Jahren in Begleitung eines zahlenden Elternteils gratis. Der Tages-Skipass kostet 36,50 €, Kinder ab 18,60 €. Wer mehr Zeit hat: 3-Tages-Skipass gibt es für 108,50 €, Kinder ab 55,30 €.

Der Snowpark Stubai Park Schlick 2000 und der Free Nature Park schaffen das perfekte Terrain für die ersten Freestyle-Tricks. Beim Speed-Check geht es um Geschwindigkeit und die Kids können sich mit den Eltern messen. Höhenmeter-Sammler kommen mit dem Skiline-System auf ihre Kosten. Das Übungsgelände Schanzlin oder auch der Schlickerbodenlift sind bestens geeignet für die ersten Skiversuche. Skikurskindern wird in BIG Ron’s Kinderland an der Mittelstation Froneben Skifahren auf spielerische Weise nähergebracht. An vier Förderbändern, einem Skikarussell und einer Schiübungswiese können die Kleinen lernen, üben und Spaß haben. Sogar Kleinkinder ab drei Monaten erfahren in der Spiel- und Aufwärmstube beste Betreuung durch geschultes Personal.

Die Schlick 2000 gilt als das geselligste Skigebiet im Stubaital. Neun urige Hütten, Bars und Restaurants verwöhnen mit typischen Tiroler Gerichten und sprichwörtlicher Tiroler Gastlichkeit. Pizza-Fans kommen ins Panorama Restaurant Kreuzjoch und genießen das grandiose Alpenpanorama. Veranstaltungen wie Live-Konzerte, Hüttenpartys sowie Familienfeste komplettieren das gesellige Unterhaltungsprogramm. Die neue Ski-Night-Show „Night of Colours“ bietet an acht Terminen im Winter zusätzlich ein feurig buntes Abendprogramm.

Die Schlick 2000 steht aber auch für Winterspaß in allen Facetten. Abseits der Pisten sorgen zwei Naturrodelbahnen – eine davon wird jedem Mittwochabend beleuchtet und ist mit der Gondelbahn erreichbar – für Rodelspaß. Winterwanderer spazieren auf zahlreichen geräumte Wegen durch die verschneite Landschaft und ein Schneeschuhpfad führt von der Mittelstation bis zur Schlickeralm. Paragleiter und Drachenflieger starten von der Bergstation Kreuzjoch und Langläufer drehen am Schlickerboden auf der 3,5 Kilometer langen Höhenloipe ihre Runden.

Infos:

www.stubai.at/skigebiete/schlick2000/skigebiet/

www.tirol.at

www.austria.info

Written By
More from NEWS Redaktion
Mondscheinrodeln und Eisstockschießen
Die 284 Kilometer Abfahrten sind pulvrig präpariert, im Hintergrund zeigt sich der...
mehr lesen
Leave a comment