Der Brenninger – Goethe und die Radl-Rambos

Heute präsentiert von Ski-Optimal.at Hochzillertal/Kaltenbach

 

HOZI

Wenn Brenninger irgend etwas missfällt, dann ist es: Spazieren gehen. Erscheint ihm  so spannend wie Sockenstricken. Zu wenig Action und Bewegung. Doch einmal im Jahr darf es selbst bei ihm – als gewissermaßen Regenerationstraining – durchaus mal ein Walk sein. Und zwar jeden Ostersonntag. Erstens aus Tradition. (Brenningers Frau besteht darauf.) Und zweitens – um Geheimrat von Goethe zu huldigen:

„Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
durch des Frühlings holden belebenden Blick,
im Tale grünet Hoffnungsglück;
der alte Winter, in seiner Schwäche,
zog sich in raue Berge zurück.“

Was, kein Schnee mehr? Grimmig zitierte Brenninger da letztes Jahr, als Ostern auf Ende April fiel, innerlich den erbosten Götz von Berlichingen: „Er aber, sags’s ihm, er kann mich…“. Auf den Gletschern lag noch genügend! Und hatschte weiter über flache Fluren. Leider nicht alleine:

„Sieh nur, sieh! wie behend sich die Menge
durch die Gärten und Felder zerschlägt.“

In Höchsttempo rasten rustikale Radl-Rambos an Brenninger und den anderen Spaziergängern vorbei, entschwanden Richtung Oberland und waren auch in der Ferne noch lange Zeit gut aus zu machen:

„Selbst von des Berges fernen Pfaden
blinken uns farbige Kleider an.“

Sehnsüchtig blickte Brenninger ihnen damals hinterher – wie gern’ wär’ er jetzt einer der ihren gewesen! Er, der an diesem Tag zum Spaziergänger Degradierte. Ach Johann Wolfgang, seufzte er, was wär’ denn bitte DEIN Sport gewesen? Ringen mit Gretchen? Das auch. Aber in erster Linie sicher „Faust“-Kampf. Und fraglos hättest auch Du dem Dr. Klitschko gehuldigt:

“Ich höre schon des Dorfs Getümmel,
hier ist des Volkes wahrer Himmel,
zufrieden jauchzet groß und klein:
Hier bin ich Mensch, hier darf ich’s sein!“

Und eine drauf auf die Nuss.

Kommenden Sonntag also: Brenningers nächster Osterspaziergang. Er wird, hat er sich vorgenommen, ihn einfach betrachten als: Gehirn-Jogging. Dumpf rennen, ist ihm bewusst – kann er ja die 364 anderen Tage des Jahres.


Der Brenninger ist ein typischer Freizeitsportler – und oftmals auf Reisen.
Was er unterwegs und zu Hause erlebt, lesen Sie jeden Dienstag auf Reise-Stories.de.
* Niedergeschrieben von Jupp Suttner.


ski-optimal_at


NEUESTER HIT VON SKI-OPTIMAL.AT HOCHZILLERTAL/KALTENBACH:

4. Winzer Wedel Cup: „Firnzuckerl“ für Österreichs Topwinzer

Wenn Gerhard Kracher es so richtig krachen lässt und die Gebrüder Polz über die Pisten polzen – dann geht der 4. Winzer Wedel Cup
(09. – 11.04.15) in Ski-optimal Hochzillertal Kaltenbach über die Bühne.

Wedelcup0633Die Startaufstellung liest sich nicht wie aus einem Weltcuprennen – schon eher wie aus dem Michelin Weinguide. Da sind nämlich von Artner über Gager, Kerschbaum, Kirnbauer bis zu Schwarz, Sölva und Stiegelmar alle vertreten, die zu den namhaftesten Winzern Österreichs zählen. Für einen Tag tauschen sie sozusagen Fassdauben mit Skiern und zeigen, dass sie im Winter auch noch was anderes drauf haben als „nur“ Eiswein. 2015 geht der Winzer Wedel Cup (09. – 11.04.15) in Ski-optimal Hochzillertal Kaltenbach bereits zum vierten Mal über die Bühne. Und wenn dabei auch Weinberge mit Skibergen getauscht werden, stehen die köstlichen Prädikatstropfen im Mittelpunkt, welche die Damen und Herren zur Verkostung im höchsten Weinkeller Tirols auf der Wedelhütte mitgebracht haben. Wedelcup0619Außer Winzern sind zu dem Ski-Weekend auch Weinkenner und Feinschmecker geladen, die auf die genussvollen Seiten des Lebens anstoßen wollen. Das verlängerte Winzer-Wedel-Wochenende beginnt traditionell am Donnerstag – erstmals mit einem Golfturnier auf dem neuen Golfplatz Zillertal-Uderns, übrigens dem ersten Turnier der Saison 2015 in Tirol. Direkt am Golfplatz liegt die neu eröffnete Sport Residenz Zillertal****S, ein kleines, feines Boutiquehotel, das die Gäste in seiner Genusswerkstatt mit einem mehrgängigen Gourmetdinner samt Weinverkostung „bearbeitet“. Zum Auftanken nach dem Jux-Rennen am Freitag kommt der Brunch mit Weinpräsentation und anschließender Weindegustation in der Wedelhütte gerade recht. Am Samstag fällt die große Entscheidung, wenn beim Skirennen mit ÖSV und DSV Skistars als Vorläufer der/die schnellste Winzer(in) Österreichs ermittelt wird. Mitmachen kann jedermann und jedefrau – denn für „Weinschmecker“ gibt es eine eigene Wertung. Am Sonntag werden beim Buffet auf der Kristallhütte die Sieger des Winzer Wedel Cups bekannt gegeben. Wedelcup0772Wer den Platz aufs Stockerl geschafft hat, kann seinen Gewinn gleich „einfahren“: Einen Skitag mit einem ÖSV Skistar in Ski-optimal Hochzillertal Kaltenbach.

Infos auf www.winzerwedelcup.at.

 

 

4. Winzer Wedel Cup: 09. – 11.04.15 – 3-Tage-Package

  • Angebot:
    3 Ü, 2 Tage Skipass, Weinverkostung, Brunch auf der Wedelhütte, Lunch auf der Kristallhütte, Teilnahme am WWC

Weitere Informationen:

Ski-optimal Hochzillertal Kaltenbach, A-6272 Kaltenbach, Tel.: +43/(0)5283/2800 • Fax: +43/(0)5283/2800-19
E-Mail: info@Ski-optimal.at
www.ski-optimal.at

sportresidenz.at  |  info@sport-residenz.at
A-6271 Uderns im Zillertal/Tirol, Golfstraße 1, Telefon 0043-5288-63 3000

 

Written By
More from Jupp Suttner
Ski-Safari für Gourmets
Hi ihr Ski-Freaks – falls ihr zur Kategorie der Genuss-Wedler gehört, dann...
mehr lesen
Leave a comment