Ski(s)pass zum Vorzugspreis

128 Kilometer abwechslungsreiche Pisten, herrlichste Abfahrten und ein einmaliger Blick auf die umliegenden Alpengipfel: Die Saison in Deutschlands größter Skiarena Oberstdorf-Kleinwalsertal ist Skivergnügen pur. Dabei sind die sechs Skigebiete mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad sowohl für Ski-Novizen als auch bekennende Langzeit-Süchtige geeignet und auch Snowboarder finden in Funparks und auf der Funslope-Strecke das ein oder andere kalte Schmankerl – beispielsweise der Auftakt der Vierschanzentournee.

Pistenspaß am Fellhorn © Tourismus Oberstdorf
Pistenspass am Fellhorn © Tourismus Oberstdorf

Text: uschi liebl pr

Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Vom 5. Dezember 2015 bis 24. April 2016 heißt es in Deutschlands größter Skiarena Oberstdorf-Kleinwalsertal wieder: „Der Berg ruft!“. Dabei machen die perfekt präparierten Pisten und der herrliche Pulverschnee die insgesamt sechs Skigebiete zum absoluten Winter-Hotspot. Neben der Schönheit der Allgäuer Alpen macht auch die Vielfältigkeit den besonderen Reiz des Gebiets aus: Während das Nebelhorn mit 400-Gipfel-Panorama, hoher Schneesicherheit und der längsten Abfahrt Deutschlands lockt, fühlen sich Familien und Skianfänger besonders auf den leichten bis mittelschweren Pisten am Söllereck wohl. Lange, sanfte Abfahrten kennzeichnen auch das Winterparadies Ifen; so richtig rasant wird es hingegen ab der Bergstation auf 2.030 Metern Höhe, mit zahlreichen roten und schwarzen Abfahrten oder der berüchtigten Kellerloch-Piste. 36 feinste Pistenkilometer warten im Zweiländergebiet Fellhorn/Kanzelwand, wobei der Adrenalinspiegel besonderns auf der 800 Meter langen „Funslope“ unterhalb der Fellhorn-Mittelstation in die Höhe steigt – durch Steilkurven, Tunneldurchfahrten, einer Wellenbahn und einer großen Wirbelschnecke sowie dem CrystalGround-Park. Das Walmendingerhorn auf 2.000 Höhenmetern gilt dagegen mit seinem herrlichen Tiefschnee als Geheimtipp für alle Freeride-Fans. Ein ganz besonderes Zuckerl hält schließlich das Familien-Skigebiet Heuberg Arena bereit: Hier darf einmal in der Woche nachts die Piste hinuntergewedelt werden.

Mit den speziellen Winter-Arrangements der Skiregion Oberstdorf-Kleinwalsertal genießen Urlauber während der jeweiligen Aktionszeiträume den Ski(s)pass zu besonders attraktiven Preisen: So geht es in den Adventsskiwochen vom 5. bis 25. Dezember 2015 schon ab 185 Euro pro Person auf die Piste. Im Angebot enthalten sind drei Übernachtungen bei einem der teilnehmenden Gastgeber sowie ein Drei-Tages-Skipass. Die Arrangements sind bis zu sieben Übernachtungen plus Sechs-Tages-Skipass verlängerbar. Zusätzliche Aktionswochen finden vom 9. bis 29. Januar 2015 sowie vom 5. März bis 10. April 2016 statt.

Ein absolutes Highlight geht am 28. /29. Dezember 2015 über die Bühne: Der Auftakt zur 64. Vierschanzentournee in der Erdinger Arena (Stehplatz ab 32 €). Die weltbesten Springer fliegen dann vor mehr als 25.000 begeisterten Fans zu Tal.

Wen es in die weitläufige Landschaft rund um Oberstdorf mit ihren verschneiten Wäldern und weiß glitzernden Wiesen zieht, kann sich mit der „Nordic Week“ vom 27. Februar bis 13. März 2016 an den verschiedenen nordischen Sportarten versuchen. So stehen beispielsweise Biathlon-, aber auch Langlauf- und Schneeschuhkurse auf dem Programm. Erfahrene Langläufer können dagegen auf eigene Faust die 75 Loipenkilometer erkunden.

Infos:

www.oberstdorf.de

www.liebl-pr.de

www.arena-ticket-allgaeu.de.

www.allgaeu.de

www.bayern.by

Written By
More from NEWS Redaktion
ABGEFAHREN: Kein Orgasmus mehr im Stubaital !
VON JUPP SUTTNER   ///   Kultur oder Sex – über was lesen Sie...
mehr lesen
Leave a comment