Early bird – Skifahren zum Frühstück

Wer früh aufsteht, profitiert doppelt: eine Stunde Ski- und Snowboardspaß geschenkt bekommen und in aller Ruhe frühstücken, wenn es auf der Piste langsam voller wird. Mit dem Angebot „Early bird – Skifahren zum Frühstück“ ist für Frühaufsteher in der Woche von 21. bis 26. März mehr drin. Schon um 07.30 Uhr starten die Lifte in den drei oberbayerischen Skigebieten Brauneck-Wegscheid, Spitzingsee-Tegernsee und Skiparadies Sudelfeld ihren Betrieb. Und das bei besten Wintersport-Bedingungen zum Saisonfinale.

Early bird-Skifahren in den Alpen Plus Regionen.
Early bird-Skifahren in den Alpen Plus Regionen.

Text: TOC Agentur für Kommunikation

Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Raus aus den Federn und noch vor dem Frühstück rauf auf die Piste: Wenn um 7.30 Uhr anderswo die Lifte noch stillstehen, sind Frühaufsteher in Lenggries am Brauneck (Tages-Skipass Erw. 35 € / Jug. 16-18 J. und Senioren ab 63 J. 32 € / Kinder 6-15 J. 18 €) , in Spitzingsee-Tegernsee (Tages-Skipass Erw. 33 € / Jug. 16-18 J. und Senioren ab 63 J. 29 € / Kinder 6-15 J. 16 €) und im Skiparadies Sudelfeld (Tages-Skipass Erw. 33 €/ Jug. 16-18 J. und Senioren ab 63 J. 29 € / Kinder 6-15 J. 16 €) bereits auf dem Weg nach oben. Und während sich die anderen gerade erst auf den Weg ins Skigebiet machen, drehen sie schon völlig ungestört ihre Runden auf unberührten Hängen. „Zum Saisonfinale sind die Bedingungen in unseren Skigebieten ideal und wir freuen uns, unseren Gästen in den Osterferien dieses besondere Angebot bieten zu können“, sagt Peter Lorenz, Sprecher der Alpen Plus Partner. „Wann hat man sonst schon die Möglichkeit, so früh auf der Piste zu sein, seinen Skitag quasi nach vorne zu verlängern und das alles zum regulären Skipasspreis?“

100 x Gondelfrühstück inklusive

Zum Auftakt erhalten die ersten 100 „Early birds“ am Montag an der Kabinenbahn in Lenggries am Brauneck (34 Pistenkilometer und 16 Bahnen), an der Stümpflingbahn im Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee (20 Pistenkilometer und zehn Anlagen)  und an der Waldkopfbahn im Skiparadies Sudelfeld (32 Pistenkilometer und 16 Bahnen) ein kleines „Gondelfrühstück“ gratis. Doch auch alle anderen Besucher sind bestens versorgt, denn ausgewählte Hütten – unter anderem die Tölzer Hütte am Brauneck, die Jagahüttn am Spitzingsee und die Walleralm am Sudelfeld – bieten im Aktionszeitraum täglich ab 9.00 Uhr ein gemütliches Frühstück am Berg an.

Mit den Profis durchs Skigebiet

Ein weiteres tolles Zusatzangebot haben sich die Profis der TOP ON SNOW-Skischule Sudelfeld einfallen lassen: Von 22. bis 26. März gibt es immer von 7.30 bis 9.30 Uhr zwei Stunden Skiguiding mit Tipps und Tricks inklusive Weißwurstfrühstück im Waldkopfstüberl zum Preis von Euro 49 pro Person.

An diesen Liften können „Early birds“ durchstarten:

Am Brauneck öffnen die Kabinenbahn, Garland- und Ahornsessellift, Jauden- und Draxlhanglift sowie der Milchhäusl-Express in Wegscheid bereits um 07.30 Uhr. Im Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee sind die Stümpfling-, Sutten- und Roßkopfbahn, der Kurvenlift, der Valepperalmlift sowie der Lyra-Skikuli dabei. Am Sudelfeld beteiligen sich die Waldkopfbahn, der Sudelfeldkopflift, Ranken- und Rosengassenlift sowie die Kitzlahner Sesselbahn. Über den Aktionszeitraum hinaus sind alle genannten Skigebiete bis zum Ende der Osterferien, 03. April, geöffnet.

Infos:

www.tegernsee-schliersee.de/early-bird-skifahren-zum-fruehstueck.

www.brauneck-bergbahn.de

www.toelzer-land.de.

www.lenggries.de

www.alpenbahnen-spitzingsee.de

www.sudelfeld.de.

www.toctoc,info

www.oberbayern.de

www.bayern.by

 

Written By
More from NEWS Redaktion
Boxen, Rails & Kicker für Actionfans und Freestyler
Die Bedingungen konnten in den letzten Wochen nicht besser sein – die...
mehr lesen
Leave a comment