Ernest Hemingway trank als er seinen Winterurlaub 1924 hier verbrachte jeden Abend eine Flasche Rotwein. Aber den guten, für 20 Cent den Liter, wie er mitteilte. Es hätte auch preiswertere Tropfen gegeben, so Papa Hem. Aber man habe sich stets für den Besten entschieden. Fast ebenso preisfreundlich präsentiert sich das Montafon 92 Jahre später, im Frühjahr 2016. Denn: Bis zum Saison-Finale gibt es saftige Ermäßigungen!

______________________________________________________

Foto:

So lässt es sich aus halten beim Frühjahrs-Skilauf im Montafon in Vorarlberg….

Fotocredit & Copyright:

Daniel Zangerl/Montafon Tourismus

Text:

mk-Office (Salzburg)

Redigiert von:

Jupp Suttner

______________________________________________________

Letzte Saison lagen hier Mitte April noch 40 cm Schnee. Und da das Hauptskigebiet des Montafon – Silvretta-Nova (144 Pisten-km) – auf weit über 2.000 m Höhe hinauf reicht, klappt es auch heuer ausgezeichnet mit dem weißen Segen. Genutzt werden kann er bis 10. April, dann schließen die Vorarlberger ihre Lifte. Bis dahin gilt:

Im Rahmen der Pauschale „Winter.Familie.Montafon.“ muss für Kinder bis 16 Jahre nur die Hälfte bezahlt werden – sowohl beim Skipass als auch bei der Übernachtung im Zimmer der Eltern. Dazu gibt es ein kostenloses Rahmenprogramm für die Kids mit beispielsweise Maskottchen-Tagen, Rodelpartien, Bergknappenführungen, Motorschlitten fahren, Schnitzeljagden, Dance Academy, Mitmach-Konzerten, Zaubershows, Zirkuswerkstätten und Fußball-Tricks mit Profis.

Die fünf Skigebiete im Montafon wurden mehrfach ausgezeichnet und zählen zu den gefragtesten in Österreich. Wöchentlich werden elf Bergerlebnisse in dem 39 Kilometer langen Tal unter dem Dach des Piz Buin (3.312 m), dem höchstem Berg Vorarlbergs, geboten.

Ein echter On-Piste-Klassiker im Montafon ist die HochjochTotale als längste Talabfahrt Vorarlbergs. Vom Alpilagrat auf 2.430 Meter, dem höchsten Punkt der Silvretta Montafon, geht die rasante Fahrt über 1.700 Höhenmeter bis ins Tal nach Schruns, gefolgt von einem herzhaften Bergfrühstück im Kapellrestaurant.

Grenzüberschreitenden Genuss, nämlich einmal in die Schweiz und zurück, eröffnet die Madrisa-Rundtour: Diese technisch leichte Tagesskitour lässt sich inklusive Skilehrer und Transfers buchen.

Echte Bergerlebnisse werden auch für Familien auf die Beine gestellt. Eine Schneeschuhwanderung auf den Spuren von Silbi, dem Maskottchen des Kristbergs, führt vorbei an der St. Agatha Bergknappenkapelle auf die „Ganzaleita“. Auf dieser 2,5 stündigen Wanderung gibt es viel Interessantes über den Abbau des Edelmetalls, das Leben der Bergknappen und der Bewohner des Silbertals zu hören.

Bauchkribbeln und Nervenkitzel bringt die Abenteuernacht-Golm mit einem nächtlichen Flying-Fox-Flug über den Latschausee. Vom Treffpunkt Golmerbahn in Latschau geht’s mit Schneeschuhen bei einer gemütlichen Nachtwanderung (ca. eine Stunde) zum Kristakopf. Hier setzen die Teilnehmer zum Flug an und werden anschließend mit einem gemeinsamen Keesknöpfli-Essen belohnt.

Infos über das Gebiet und die Pauschale: www.montafon.at/winter.familie.montafon

Infos über das Land: www.vorarlberg.travel, www.austria.info

 

Written By
More from NEWS Redaktion
Wies´n Gaudi im hochalpinen Bierpalast
Wies’n Gaudi am Berggipfel: Das gibt es von 23. bis 24. September...
mehr lesen
Leave a comment