DER BRENNINGER | ROLLERN NACH VIER MASS WIESN-BIER

Heute präsentiert von:

Classy.Guide  |  mit den besten Empfehlungen der Stadt

In der Woche nach der Wiesn pflegte der Brenninger jedes Jahr aufs Neue zu sagen: „Jetzt wird es allmählich Zeit für RICHTIGEN Sport!“. Während des Oktoberfests: zum Vergessen. Man soll ja nicht verkatert trainieren. Und je älter Brenninger wurde – er ging ja schon bald auf die 48 zu -, desto schwerer fiel es ihm, die Folgen von vier Maß Augustiner zu überwinden. Früher war der Tag danach im Eimer. Inzwischen fühlte er sich auch nach dem Tag, der dem Danach-Tag folgte, noch nicht so richtig fit für richtigen Sport.

Was aber IST „richtiger“ Sport? Der Brenninger erklärte es stets so: „Nicht mehr so viel Golf“ (das Spiel, das er abgöttisch liebte), „sondern wieder ein bisschen mehr Ausdauersachen!“. Damit meinte er zwar durchaus Jogging, die Grundlage allen körperlichen Seins. Doch in erster Linie stellte „richtiger“ Sport für ihn nichts anderes als ein Synonym dar für: Skilanglauf!

Natürlich ging das noch nicht. Höchstens auf dem Dachstein-Gletscher in der Steiermark oder auf dem Pitztaler Gletscher in Tirol oder dem Mölltaler Gletscher in Kärnten – da legten sie schon im Frühherbst immer Loipen. Doch ins ewige Eis wollte Brenninger so kurz nach dem Sommer noch nicht. Mit Skilanglauf meinte er:

Die Vorbereitung auf den Skilanglauf.

Und die beste aller Vorbereitungen war für ihn:

Skirollern.

Also Skilanglauf auf Ski mit Rollen dran. Im Ostpark beim Michaelibad wimmelte es bereits seit Wochen von Skiroller-Freaks – vermutlich alles Leistungssportler des SC Hochvogel, der dort sein Vereinsheim hatte.

Und jetzt würde auch der Brenninger bald zu diesen Enthusiasten gehören. Meistens startete er die Skiroller-Saison am Dienstag oder Mittwoch nach dem letzten Oktoberfest-Sonntag. Ob Dienstag oder Mittwoch – das hing von den Spuren ab, welche die Augustiner-Maßen am Wiesn-Schlusstag bei ihm hinterlassen (siehe oben) hatten. Und auch davon, ob er in seinem Keller-Verhau auf Anhieb die Roller finden würde. Falls nicht – ging er halt noch einmal Golfen. War ja auch ganz nett. Und der „richtige“ Sport hatte noch einen Tag Galgenfrist. Er würde schon nicht davon laufen.

Jupp Suttner

 

Wer den Brenninger nicht kennt: Der ist  47 Jahre jung, 1,77 m groß, bisweilen bis zu 80 kg schwer und ein typischer Freizeitsportler. Er ist auch oftmals auf Reisen. Was er unterwegs und zu Hause erlebt, lesen Sie jeden Dienstag auf Reise-Stories.de – niedergeschrieben von Jupp Suttner. Wobei schon allein am Alter ersichtlich ist, dass der Autor NICHT der Brenninger ist. Wer genau hinter B. steckt – wer weiß das schon…

Bei Classy.guide finden Sie die besten Empfehlungen der Stadt:

City Guide
Die besten Adressen der Stadt ganz einfach suchen & finden

City Events
Termine & Events im Premum Bereich. Firmen-Events. Insider Tips. Charity-Veranstaltungen

City Magazin
News, Trends, Empfehlulngen, TOP Deals, Tipps uva.

City Map
Die besten Adressen der Stadt suchen & finden über die City Map. MyMap erstellen mit persönlichen Favoriten und Geheim-Tipps

TOP 10
Wir empfehlen Ihnen die 10 besten Adressen in jeder Rubrik und zu den wichtisgsten Themen: Business, City-Trips, romantische Tage, Kinder & Familie, schlechtes Wetter, Sommer, Winter

Written By
More from Jupp Suttner
ABGEFAHREN: Der Bodybuilder und die nackten Frauen
Dieses Mal: So war es von Sonntag 28. bis Dienstag 30. Januar...
mehr lesen
Leave a comment