Im Frühling ist die Skisaison in St. Anton am Arlberg noch lange nicht vorbei. Groovige Blues-Klänge, ein Abfahrtsrennen mit Kultcharakter und Top-Konditionen für Genussurlauber lassen den Winter am Arlberg schwungvoll ausklingen. Wer es gemütlich mag, verbringt nach der Pistengaudi noch ein paar entspannte Stunden im Liegestuhl bei reichlich Sonnenschein.

In St. Anton am Arlberg gibt es 200 Kilometer Abfahrten im freien Gelände. Foto: TVB St. Anton am Arlberg/Josef Mallaun

Text: Hermann-Meier PR

Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Sonnenskilaufwochen
Feinster Firn am Vormittag, danach ein Sonnenbad im Liegestuhl: Während der „Sonnenskilaufwochen“ in St. Anton kosten Genussurlauber den Schnee bei angenehmen Temperaturen noch einmal richtig aus – und das zu stark reduzierten Preisen. Von 25. März bis 8. April bieten zahlreiche Hotels und Unterkünfte Pauschalen mit Sonderkonditionen. 7 Tage in einer Frühstückspension inklusive 6-Tage-Liftpass kosten zum Beispiel ab 460 €/Pers. Das gesamte Wintersportgebiet Ski Arlberg ist mit einem Ticket befahrbar und umfasst 305 Kilometer markierte Abfahrten, 200 Kilometer im Gelände und 87 moderne Bergbahnen und Lifte.

Günstige Preise und beste Pistenverhältnisse bei den Sonnenskilaufwochen. Foto: TVB St. Anton am Arlberg/Patrick Säly

New Orleans meets Snow
Für drei Tage kommt die Musikmetropole New Orleans vom Mississippi zum Arlberg in Tirol. Lässige Funk- und Blues-Rhythmen erklingen beim „New Orleans meets Snow“-Festival am Wochenende von 7. bis 9. April auf der Straße und in vielen Lokalen. Dazu zieht eine typische Marching-Band durch das Alpen-Bergdorf St. Anton. Auch hoch oben im Wintersportgebiet wird gegroovt, was das Zeug hält – und Fans tanzen in Ski- oder Straßenschuhen mit. Höhepunkt im line-up ist die „Blues Night“ am Samstagabend (8. April) im ARLBERG-well.com mit der Markus Linder Blues Band, wo auch Stargast Vasti Jackson aus New Orleans mit seinem Ensemble aufspielt. Der Eintritt ist kostenfrei.

Beim „New Orleans meets Snow”-Festival spielt Stargast Vasti Jackson mit seiner Band. Foto: Markus Linder

„Der Weiße Rausch“
Am 22. April fällt der Startschuss zum 20jährigen Jubiläum für eines der legendärsten Skirennen im Alpenraum. Tausende Wintersportler lockt „Der Weiße Rausch“ alljährlich nach St. Anton am Arlberg – denn der Abfahrtslauf hat es in sich: Nach dem Massenstart am Vallugagrat jagen 555 internationale Skifahrer, Snowboarder und Telemarker gleichzeitig auf unpräparierter Piste hinunter ins Tal und kämpfen dabei mit den Tücken der Strecke. So schlagen viele die entscheidenden Sekunden beim 150 Meter langen Zwischenaufstieg am „Schmerzensberg“ heraus. Nach insgesamt neun Kilometern und 1.300 Höhenmetern erreichen die Schnellsten das Ziel in knapp acht Minuten – als Gewinner darf sich trotzdem jeder bezeichnen, der es bei diesem irrwitzigen Spektakel bis ins Ziel schafft.

Beim Kultrennen „Der Weiße Rausch“ messen sich jährlich über 500 Pistencracks.
Foto: TVB St. Anton am Arlberg/ Josef Mallaun

Schneekristalltage
Nach den „Sonnenskilaufwochen“ dreht der Winter in St. Anton am Arlberg noch eine Ehrenrunde: Bis einschließlich 23. April laufen die Lifte und Bahnen im größten zusammenhängenden Skigebiet Österreichs. Den Kehraus zelebrieren Hotels und Pensionen in der Woche von 18. bis 23. April mit nochmals vergünstigten Pauschalen. Dann gibt’s im Rahmen der „Schneekristalltage“ beispielsweise 5 Tage in einer Frühstückspension mit 4-Tage-Liftticket ab 318 €/Pers.

Viel Spaß bei den preisgünstigen Schneekristalltagen. Foto: TVB St. Anton am Arlberg/Michael Reusse

St. Anton-Infos
Mit der Eröffnung der neuen Flexenbahn sind jetzt alle Skiorte am Arlberg verbunden – zum größten zusammenhängenden Skigebiet Österreichs mit insgesamt 305 Kilometer markierten Ski-Abfahrten, 87 Liften und Bahnen. Die Arlberg-Arena erstreckt sich dann von St. Anton in Tirol über Lech und Zürs bis nach Warth und Schröcken in Vorarlberg. Langlaufen, Rodeln oder eine Tour auf Tirols einzigem Winterklettersteig gehören ebenso dazu wie teils schon legendäre Events und die mehrfach ausgezeichnete Tiroler Küche. Das österreichische Feriendorf ist außerdem Mitglied von „Best of the Alps“, dem Zusammenschluss von zwölf Top-Orten der Alpen. Das Wellnesscenter ARLBERG-well.com und das multifunktionale Sportzentrum arl.rock machen St. Anton am Arlberg zu einer wetterunabhängigen Feriendestination.

Infos:

www.stantonamarlberg.com

www.skiarlberg.at

www.arlrock.at

www.arlberg-well.com

www.hermann-meier.de

www.tirol.at

www.austria.info

Written By
More from NEWS Redaktion
Weihnachtszeit in der Wildschönau
Weihnachts-Hektik adé – in der Wildschönau ticken die Uhren im Rhythmus der...
mehr lesen
Leave a comment