DER BRENNINGER | WENN DIE GONDELN DRAMEN TRAGEN

Heute präsentiert von:

YOUR  FRIEND & CONCIERGE

mit den besten Empfehlungen der Stadt

////////       Sie saßen zu fünft in einer Sechsergondel. Junger Vater, junge Mutter, zwei kleine Kinder – und Brenninger. Brenninger kannte die Familie nicht. Aber lernte sie rasch kennen.

Sie (rund zwei Wochen vor Weihnachten): „Weißt Du, was ich nächsten Osterurlaub machen möchte?“

Er: „Was?“

Sie: „In einem Hotel wohnen, bei dem ich nur aus der Türe treten muss und sofort mit dem Skikurs beginnen kann!“

Sie sprachen lupenreines Hochdeutsch. Und entstammten wohl dem Norden.

Er: „Nächstes Jahr ist Ostern so früh, da wird es stinkteuer und man muss jetzt schon buchen. Ohne mich! Ich warte bis zum Schluss! Und gucke dann, wo Schnee und Sonne sind.“

Sie: „Aber so ein Hotel, wie ich es möchte, kriegen wir dann nicht. Dann lerne ich das Skifahren doch nie!“

Er: „Du kannst es doch diesen gesamten Winter lernen!“

Sie: „Wie denn? Wir haben doch an keinem Wochenende so ein Hotel!“

Er: „Aber von uns zu Hause sind es nur 35 Minuten bis zum Wilden Kaiser. Da kannst Du jeden Tag, wenn die Kinder in der Schule sind, hinfahren und Skikurs machen!“

Aha, dachte sich Brenninger – Preiß’n, die in Bayern leben! Vermutlich Rosenheim.

Sie (nach einer kurzen Schweigepause): „Wenn es heute gekracht hätte, wärst   D U   schuld daran gewesen! Du bist ohne den Blinker zu setzen links rausgefahren – während    I C H   Dich überholt habe! Das hätte schwer gerummst!“.

Sie waren, kombinierte Brenninger, mit zwei Autos angereist.

Er: „Was musst Du auch überholen!“

Beinahe, dachte sich Brenninger, hätte der Mann auch noch „Blöde Kuh!“ hinzugefügt.

Sie: „Ich wollte euch in den Wagen winken! Aber   D U   wärst schuld gewesen!“

Er: „Das hätten unsere Versicherungen geklärt.“

Sie: „Kinder, hat der Papa im Auto sehr auf mich geschimpft?“

Mädchen: „Nö.“

Bub: „Na ja…“

Sie: „Wenn wir in so einem Hotel wohnen würden und nicht dauernd an reisen müssten, wäre es gar nicht zu dieser Situation gekommen!“

Dann waren sie an der Bergstation angelangt. Und Brenninger wusste: Nichts war leichter, als ein Fernsehspiel-Drehbuch zu schreiben. Man brauchte nur Gondel zu fahren. Und gut zu zu hören.

Hoffentlich, bangte er, kann ich mir alles merken.

 

Jupp Suttner

Wer den Brenninger nicht kennt: Der ist  47 Jahre jung, 1,77 m groß, bisweilen bis zu 80 kg schwer und ein typischer Freizeitsportler. Er ist auch oftmals auf Reisen. Was er unterwegs und zu Hause erlebt, lesen Sie jeden Dienstag auf Reise-Stories.de – niedergeschrieben von Jupp Suttner. Wobei schon allein am Alter ersichtlich ist, dass der Autor NICHT der Brenninger ist. Wer genau hinter B. steckt – wer weiß das schon…

www.classy.guide

FRIEND & CONCIERGE | mit den besten Empfehlungen

Guide
Die besten Adressen der Stadt ganz einfach suchen & finden

TOP Events
Termine & Events im Premum Bereich. Firmen-Events. Insider Tips. Charity-Veranstaltungen

TOP Magazin
News, Trends, Empfehlungen, TOP Deals, Tipps uva.

TOP 10
Die 10 besten Adressen sortiert nach Kategorien und Themen

TOP Filter
Top Deals, Kurz-Interviews, Jobs & Keywords

Classy Days
A Classy Day in ..  |  A Classy Weekend in .. | A Classy Week in ..

Favoriten
Die besten Adressen merken

Written By
More from Jupp Suttner
Advent, Advent – der Ski, der rennt!
Advent. Die staade, besinnliche Zeit. Na ja. Eher wohl ein klasse Geschäft....
mehr lesen
Leave a comment