Finales Kräftemessen der weltbesten „Adler“

Der Viessmann FIS Skisprung Weltcup in Engelberg findet auf der größten Skisprungschanze der Schweiz statt. Foto: Engelberg-Titlis/Manuel Fettner

Wer zeigt sich in Topform, wem versagen die Nerven? Am 15. und 16. Dezember 2018 steigt in ENGELBERG erneut das einzige FIS Weltcup Skispringen der Schweiz – und das auf der steilsten Schanze des gesamten Wettbewerbs.

Text: Hermann-Meier PR
Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Der Viessmann FIS Skisprung Weltcup in Engelberg findet auf der größten Skisprungschanze der Schweiz statt. Foto: Engelberg-Titlis/Manuel Fettner

Zehn Tage vor Start der Vierschanzentournee gilt das Kräftemessen am Fuß des Titlis-Gletschers als letzter großer Formtest für die Athleten. Viele sichern sich erst im Zentralschweizer Klosterdorf ihre Teilnahme an Oberstdorf und Co. Im Vorjahr konnten Anders Fannemel (Norwegen), Richard Freitag (Deutschland) sowie der spätere Tournee-Sieger Kamil Stoch (Polen) in Engelberg groß auftrumpfen. Höhepunkt ist der Finaldurchgang unter Flutlicht am 15. Dezember. Im Anschluss lädt die Party-Band „Grenzenlos“ zu musikalischen Höhenflügen ins Festzelt. Am Familientag, 16. Dezember, wagen mutige Kids auf dem Jump-Parcours erste Sprünge auf eigenen Ski.
Übrigens: Um die verbliebenen Startplätze für die Vierschanzentournee kämpfen die Nachwuchsspringer beim FIS Skisprung Continental Cup am 27. und 28. Dezember 2018 in Engelberg. Sie treten ebenfalls an der 110 Meter hohen Naturschanze im Zentralschweizer Klosterdorf an. Der Eintritt ist frei.

Infos:
www.engelberg.ch
www.weltcup-engelberg.ch
www.hermann-meier.de
www.myswitzerland.com

Written By
More from NEWS Redaktion

Das Ski Juwel öffnet bereits am 19. November

Durch den Wintereinbruch können Skifahrer bereits am kommenden Samstag ihre Bretter im...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.