Abgefahren in St. Johann in Salzburg: Vorweihnachtliche Schwünge im Grünen

Skifahren auf Top-Pisten und drum herum ist es grün: So war es gerade in St. Johann in Salzburg. Die Wintersportfans harren dort des Naturschnees und der Kälte, die nun kommen soll.
Skifahren auf Top-Pisten und drum herum ist es grün: So war es gerade in St. Johann in Salzburg. Die Wintersportfans harren dort des Naturschnees und der Kälte, die nun kommen soll.

VON KATJA BAUROTH //// Das Thermometer zeigt gegen 8 Uhr am Morgen acht Grad Celsius plus an. Viel zu warm für einen Dezember-Tag. Viel zu warm für ein Skigebiet um diese Jahreszeit. Die Landschaft im Tal rund um St. Johann in Salzburg ist noch grün. Die braunen Hänge werden von weißen Schneisen unterbrochen. Die Berggipfel sind „gezuckert“. Ist das nicht absurd, bei solch einem Anblick die Skisaison zu beginnen?

ABGEFAHREN! Die Ski-Reporter von Ski-Stories.de und Reise-Stories.de unterwegs im Schnee. Jede Woche wieder! Um aktuell zu schildern, wie es auf den Pisten von … gerade aus sieht. Dieses Mal: So war es am Donnerstag und Freitag, 19. und 20. Dezember 2019, in St. Johann in Salzburg im Snow Space Salzburg in der Salzburger Sportwelt, einer der fünf Regionen von Ski amadé. Dieser Verbund wartet mit 760 Pistenkilometern, 270 Liftanlagen und 260 Skihütten auf, die mit einer Liftkarte genutzt werden können.
_______________________________________________________________

Foto oben:

Skifahren auf Top-Pisten und drum herum ist es grün: So war es gerade in St. Johann in Salzburg. Die Wintersportfans harren des Naturschnees und der Kälte, die nun kommen sollen.

Fotocredit & Copyright:

Katja Bauroth, Wieshof Camping & Appartements

Text:

Katja Bauroth

_______________________________________________________________
Nun: Es gibt sicher Menschen, denen die eingangs beschriebene Szenerie möglicherweise absurd vorkommt. Doch Wintersportliebhaber können es kaum erwarten, auf die Ski zu kommen, auch wenn der Naturschnee noch auf sich warten lässt. Gerade die Woche vor Weihnachten wird dazu gern genutzt, bevor die Hauptsaison rund um die Feiertage zum Jahresende startet, die Quartiere entsprechend gebucht und die Pisten voll sind. Österreichische Wintersportregionen sprechen aktuell von einer Spitzenauslastung von 85 Prozent, das ist mehr als im Vorjahr.

Die Skiregion Snow Space Salzburg startete bereits am 29. November 2019 in die Wintersaison 2019/20, die hier bis 13. April 2020 dauern soll – mit Ausnahme der Bahnen Flying Mozart und G-Link, die nur bis einschließlich 22. März 2020 geöffnet sind. Apropos Bahnen: Im Skigebiet Snow Space Salzburg, mit den Orten Flachau, Wagrain, St. Johann und Alpendorf gibt es ab dieser Saison zwei neue: die 10er Gondeln Flying Mozart 1 und 2, die ab Wagrain auf 1814 Meter unterhalb vom Grießenkareck (1991 Meter) führen.

Perfekte Bedingungen trotz Witterung

Los geht’s mit dem Skivergnügen direkt im St. Johanner Alpendorf, das 60 Kilometer südlich von Salzburg liegt. Die Pisten im Skigebiet – über 40 von 76 sind befahrbar – sind trotz der äußeren Umstände perfekt. Einheimische wie Gäste loben diese angesichts der Witterung – dem Föhn der vergangenen Tage und der fehlenden Kälte. Teilweise herrschen frühlingshafte Temperaturen, um die Mittagszeit zeigen die Thermometer an den Seilbahnen sogar zwölf Grad Celsius an. Den Pisten ist dies dennoch nicht anzumerken. Das Carven geht fantastisch, mal gibt es härtere Abschnitte, mal leicht angesulzene. Ungewohnt ist freilich immer wieder der Blick auf die Wiesen links und rechts der präparierten Abfahrtswege, ab und zu gibt es braune Stellen im Schnee, es sind jedoch nur wenige.

Skifahren geht prima im Snow Space Salzburg.
Skifahren geht prima im Snow Space Salzburg.

Während der Donnerstag mit Traumwetter und Sonne zum Megaskitag wird, verblasen Sturmböen bis zu 90 Stundenkilometern den Freitag. Einige Gondeln und Lifte fahren aus Sicherheitsgründen phasenweise gar nicht, müssen am frühen Nachmittag den Betrieb sogar ganz einstellen. Dennoch gibt es genügend Möglichkeiten, um die ersten Kurven der Saison auf gutem Untergrund zu ziehen. Sportliche Flitzer kommen in dem beliebten Familienskigebiet genauso auf ihre Kosten, wie Genussskifahrer. Wartezeiten an den Liften sind genauso Fehlanzeige wie volle Hütten – es geht gemütlich und entspannt zu. Genau das Richtige in der sonst durchaus hektischen Vorweihnachtszeit.

Höhenloipe gespurt, aber vereist

Übrigens: St. Johann ist nicht nur für den perfekten Pistenschwung bekannt. Etliche Skitourengeher erklimmen die Hänge am Rand der Pisten – freilich noch nicht die idealsten Bedingungen, aber wenn jeder aufeinander Rücksicht nimmt, ist auch auf dem schmalsten Schneestreifen für alle Platz. Einzig Skilangläufer müssen sich noch in Geduld üben. Die Höhenloipe Obergassalm gilt zwar als geöffnet und ist auch gespurt, doch durch die Witterung ist die Spur hart und vereist. In dem leicht kupierten Gelände macht es klassischen Läufern hier noch keinen Spaß. Doch in den kommenden Tagen hat sich Schnee angekündigt und es soll auch kalt werden. Beste Voraussetzungen also, um bald das perfekte Wintersportvergnügen genießen zu können.

Auch wenn der Naturschnee auf sich warten lässt, sind viele Liftanlagen geöffnet.
Auch wenn der Naturschnee auf sich warten lässt, sind viele Liftanlagen geöffnet.

St. Johann bietet neben zahlreichen Freizeitmöglichkeiten aber auch urbanes Flair mit tollen Shoppingmöglichkeiten. Egal ob man auf der Suche nach einem traditionellen Dirndl, der perfekten Sportausrüstung oder der neuesten Kollektion angesagter Designer ist: In der gemütlichen Kleinstadt mit ihren freundlichen Bewohnern wird man mit Garantie fündig. Bis 29. Dezember 2019 gibt es im Stadtpark im Herzen des Ortes den schönen Licht-Advent, einen kleinen Markt mit Buden, Streichelzoo und Livemusik. Am 30. und 31. Dezember 2019 sorgt das Licht-Silvester für einen trefflichen Jahresabschluss.

Wieshof: Unterkunft für Individualisten

Das Feuerwerk als Krönung ist dann auch vom Wieshof der Familie Schneider-Schaidreiter aus zu sehen. Heidi und Toni bieten hier einen individuellen Urlaubsgenuss der besonderen Art. Campingfans werden den Wieshof kennen, ist er doch seit den 1950er Jahren eine Top-Adresse im Pongau. Heidis Oma hat ihn einst aufgebaut, ihre Eltern das Unterkunftsangebot erweitert. Jetzt sind Heidi und Toni mit ihren drei Kindern Christian (5), Katharina (3) und Maria (1) herzliche Gastgeber eines modernen, vielseitigen Domizils bei einem gesunden Preis-Leistungsverhältnis und dazu mit herrlicher Aussicht auf das Stadtzentrum und die umliegenden Berge.

Wohlfühlatmosphäre bieten die Wieshof Appartements.
Wohlfühlatmosphäre bieten die Wieshof Appartements.

Zu dem terrassenförmig angelegten Campingplatz gehören neben großzügig gestalteten Ferienwohnungen im Haupthaus für bis zu fünf Gäste mittlerweile zwei Chalets mit schönen Appartements. Diese sind zwischen 85 und 110 Quadratmeter groß und bieten pro Wohnung Platz für vier bis zehn Personen. Pro Chalet können bis zu 17 Urlauber einquartiert werden. Die modern-rustikale Möblierung kombiniert mit einer zeitgemäßen Ausstattung inklusive Wlan, voll ausstaffierter Küche samt Geräten sowie Infrarotkabine sorgen dafür, dass sich schnell ein Daheim-Gefühl einstellt. Haustiere sind erlaubt. Wer möchte, kann einen Brötchenservice nutzen, um morgens gemeinsam im Chalet zu frühstücken. Oder man lässt sich einfach sich im Wieshof-Restaurant „Stüberl“ bedienen. Hier kocht übrigens der Chef am Abend auch selbst und zaubert regionale Raffinessen.

Duschbad-Haus mit Sauna und Fitness sind neu

Keine Sorge: Um den Zwiebelrostbraten, das Schnitzel oder die Kasnocken wieder abzutrainieren, bietet der Wieshof seit dieser Saison einen neuen Fitnessraum an. Auf modernen Techno-Gym-Geräten lassen sich so manche Kalorien bei fantastischem Bergblick verbrennen.

Lässig: der neue Fitnessraum vom Wieshof.
Lässig: der neue Fitnessraum vom Wieshof.

Der großzügig gehaltene Raum mit seinen natürlichen Holzböden und -decken ist ein wahrer Kraftplatz, der auch zu Yoga und Meditation einlädt. Er befindet sich im obersten Stockwerk des Duschbad- und Saunahauses. Hier finden Camper Waschräume mit Luxusnote. Alles ist schlicht gehalten und wirkt dennoch edel, natürliche Farben und Materialien dominieren. Wen Camping bislang abgeschreckt hat, weil er sich noch an Uralt-Zeiten erinnert, in denen Mark oder Schillinge eingeworfen werden mussten, um eine warme Dusche zu bekommen, gerät beim Anblick dieses Interieurs (unter anderem Dyson-Föhne) ins Schwärmen.

Modern und geräumig: die Mietbäder für die Campinggäste im Wieshof.
Modern und geräumig: die Mietbäder für die Campinggäste im Wieshof.

Die Sanitäranlagen sind sehr geräumig, die Duschen einzeln abschließbar. Es gibt Eltern-Kind-Waschräume, in denen die Kleinen sogar ein auf ihre Größe abgestimmtes Waschbecken haben. Wer möchte, kann sich sogar für die Zeit seines Aufenthaltes ein eigenes Bad mit WC, Dusche und Waschbecken mieten – für gerade einmal 8,50 Euro am Tag. Die zweite Etage wartet mit einer finnischen Außensauna sowie einer Bio-Kräutersauna und Infrarotkabine auf, die dritte mit einem großen Ruheraum.

Saunieren mit Bergblick - in der neuen Wieshof-Sauna.
Saunieren mit Bergblick – in der neuen Wieshof-Sauna.

Die großen Panoramafenster der Saunas bieten eine atemberaubende Aussicht aufs Tennengebirge. Hier werden die Lebensgeister wieder geweckt – erst recht nach einem schönen Skitag bei am besten acht Grad Celsius minus.

Infos über die Pisten:
Die Pisten von St. Johann im Pongau (www.josalzburg.com) gehören zum Skigebiet Snow Space (www.snow-space.com), welches mit 45 Seilbahnanlagen und 120 Pistenkilometern aufwartet und Bestandteil der Salzburger Sportwelt (www.salzburgersportwelt.com) ist. Und diese wiederum ist Mitglied des Liftverbundes Ski amadé (www.skiamade.com) mit 760 Pistenkilometern – verteilt auf die weiteren Destinationen Großarl, Gasteiner Tal und Hochkönig (alle im Salzburger Land) sowie in der Steiermark Schladming und Dachstein (letzteres teilweise Oberösterreich).

Infos über St. Johann in Salzburg sowie Unterkünfte vor Ort gibt es beim Tourismusverband, Ing.-Ludwig-Pech-Straße 1, 5600 St. Johann in Salzburg, Österreich, Telefon +43/6412/6036, info@JOsalzburg.com, www.JOsalzburg.com

Infos:
Infos über den Ort: www.JOsalzburg.com
Infos über die Region: www.salzburgerland.com
Infos über das Land: www.austria.info

Unterkunftstipp:
Wieshof Camping & Appartements, Familie Schneider-Schaidreiter, Wieshofgasse 8, 5600 St. Johann im Pongau, Telefon 0043 6412 8519, info@camping-wieshof.at, www.wieshof-stjohann.com

Der Wieshof bietet auch regionale Küche in seinem "Stüberl".
Der Wieshof bietet auch regionale Küche in seinem „Stüberl“.

Special: „Rund-um-Paket“ mit vier Nächten im Appartement, tägliches Frühstücksbuffet mit hausgemachten und regionalen Produkten, Eintritt in den neuen Saunabereich (Saunatage in der Vor- und Zwischensaison Freitag und Samstag, während der Ferienzeit fünf Tage pro Woche, 15 bis 21 Uhr) sowie Ruheraum und Fitnesscenter, Gratis-Wlan, Parkplatz, Bettwäsche, Hand- und Geschirrtücher (im Appartement), inkl. Endreinigung, inkl. Ortstaxe und MwSt. – ab 48 Euro pro Person (mindestens 2 Erwachsene). Der Preis gilt für die jeweilige Standardbelegung des Appartements (2, 4 oder 6 Personen). Für abweichende Personenanzahl oder Alter bitte um Kontaktaufnahme per E-Mail an heidi@camping-wieshof.at oder per Telefon 0043 6412 8519.

More from Katja Bauroth
ABGEFAHREN: Schwünge, Sprünge, Sonnenschein
Lazy Luis scheint sich geradezu in den wärmenden Sonnenstrahlen zu räkeln und...
mehr lesen
Leave a comment