Im Grödental in Südtirol erleben Winterfans in den kommenden Wochen spezielle Abende im Schnee vor der einzigartigen Kulisse des UNESCO Weltnaturerbes Dolomiten. Sportliche Aktivitäten wie Langlaufen bei Mondschein im Langlaufzentrum Monte Pana oder Nachtrodeln auf der Seiser Alm und am Raschötz werden genauso geboten, wie kulinarische Highlights bei einer Schneeschuhtour mit Hütteneinkehr oder einer Vollmondwanderung mit Fondue-Abend. Neu in diesem Winter sind Nachttouren mit E-Fat-Bikes auf den gespurten Wegen von Monte Pana und Seiser Alm.

Bergnacht im Grödental vor der Kulisse des UNESCO Weltnaturerbes Dolomiten.

Text: Stromberger PR
Redigiert von Gerhard Fuhrmann

E-Fat-Biken im Schnee
In St. Christina ermöglicht der Skiverleih Adolf ein Schneeerlebnis mit E-Fat-Bikes. Mit den elektrischen Fahrrädern mit besonders großen Reifen fahren Gäste mit dem zertifizierten Bikeführer Wolly auf den gespurten Wegen von Monte Pana und Seiser Alm. Zum Abendessen wird in eine Almhütte eingekehrt. Die Fahrradtour kostet 30 Euro pro Person inklusive E-Fat-Bike–Verleih exklusive Essen. Im Februar sowie März geht es um 17.30 Uhr nach Voranmeldung los.

Nachtrodeln auf der Seiser Alm. Foto: SAM/Helmuth Rier, Ferienregion Seiser Alm.

Nachtrodeln
Ein anderer Schneespaß wartet beim Nachtrodeln, das sowohl auf der Seiser Alm als auch am Raschötz möglich ist. Bei Dunkelheit rodeln Mutige nach kulinarischen Genüssen auf Schlitten zurück ins Tal. Am Raschötz fahren Interessierte mit der Standseilbahn jeden Mittwoch um 17.30 Uhr zur Bergstation, wo im Restaurant zuerst ein Abendessen kredenzt wird und im Anschluss folgt die Rodelfahrt. Pro Person kostet der Abend 69 Euro (exklusive Getränke). Die Rodelpartie auf der Seiser Alm beginnt mit der Abholung am Hotel um 19 Uhr. Pistenraupen oder Motorschlitten bringen die Schlittenfahrer auf den Berg, wo sie ebenfalls ein Menü mit Südtiroler Gerichten erwartet. Im Anschluss folgt die lange Abfahrt bei Mondschein oder mit Stirnlampe. Der Preis pro Person exklusive Getränke beträgt 80 Euro. Touren sind täglich nach Voranmeldung ohne Mindestanzahl möglich.

Vollmond-Langlauf im Langlaufzentrum Monte Pana in St. Christina. Foto: www.wisthaler.com.

Langlaufen bei Mondschein
Wenn der Vollmond am 1. März 2018 die Dolomitennächte wieder in ein besonderes Licht taucht, heißt es für alle Langlauffans die Skier unterschnallen und im Langlaufzentrum Monte Pana in St. Christina zwischen 20 und 22 Uhr auf Tour gehen. Zum Aufwärmen wartet ein Glühwein oder Apfelglühmix auf die Skater und Klassiker. Der Eintritt ist frei und die Ausrüstung kostenlos.

Schneeschuhwanderung mit Hüttenabend und bei Vollmond
Das Active & Events Büro in Wolkenstein ist am 28. Februar und 31. März 2018 Ausgangspunkt für eine vierstündige Schneeschuhwanderung bei Vollmond. Die Tour führt Richtung Dantercepies und Col Pradat mit Einkehr bei der Hütte Pra Valentini zu einem Käse-Fondue. Die Kosten liegen bei 67 Euro pro Person exklusive Getränke. Ebenfalls am Active & Events Büro am Nivesplatz in Wolkenstein treffen sich jeden Dienstag um 17.45 Uhr Interessierte für den Start in eine zweistündige Schneeschuhwanderung mit Abendessen in einer Hütte. Der Schneeschuh-Verleih und die Einkehr exklusive Getränke kosten 62 Euro pro Gast, für Gäste von Val Gardena Active Partnerbetrieben 37 Euro. Bei den Wanderungen ist jeweils eine Voranmeldung erforderlich.

Das Grödental
Das dreisprachige und 25 Kilometer lange Grödental mit seinen drei Ortschaften St. Ulrich, St. Christina und Wolkenstein in Südtirol begeistert Naturfans, Wintersportler, Sommerfrischler und Kulturliebhaber gleichermaßen. Das UNESCO Weltnaturerbe Dolomiten, der Naturpark Puez Geisler, sonnenreiche Almen bis auf 2.518 Metern, eindrucksvolle Berge wie der Sellastock oder das Wahrzeichen, der 3.181 Meter hohe Langkofel, umrahmen das Tal. Es gilt als eines der traditionsreichsten Bergregionen weltweit. An 300 Sonnentagen im Jahr genießen Gäste eine Mischung aus Tradition und Kunsthandwerk gepaart mit genussvollen und sportlichen Outdooraktivitäten. Die Einheimischen sind sehr sportbegeistert. So haben die Orte die größte Dichte an Weltmeistertiteln in Südtirol und das nicht nur im Alpin-Sportbereich, sondern auch in anderen Sportarten, Kunst und Musik. In der Heimat von Bergsteigerlegende Luis Trenker ist bis heute die ladinische Sprache und die Holzschnitzertradition tief verwurzelt. Das kulinarische Angebot reicht von Gourmetrestaurants und traditionsreichen Gaststätten bis hin zu gemütlichen bewirtschafteten Almhütten. Gäste übernachten in Ferienwohnungen, Pensionen, Appartment- und Berg-Chalets bis hin zu Fünf-Sterne-Häusern. Die kostenlose Val Gardena Mobil Card ermöglicht Urlaubern unbegrenzte Fahrt mit allen Linienbussen im Tal.

Infos:
www.valgardena.it
www.valgardena-active.com
www.val-gardena.com
www.seiseralm.it
www.langlaufzentrum.it
www.pravalentini.it
www.strombergerpr.de
www.suedtirol.info
www.enit.de

 

Written By
More from NEWS Redaktion
10 gute Gründe, im Winter nach Kärnten zu kommen!
Zur Ruhe kommen, neue Kraft tanken und endlich wieder einmal Schnee unter...
mehr lesen
Leave a comment