Hoch-Imst bringt Kinder kostenlos in die Abfahrtshocke

Rund um Imst finden Familien beste Sport-Bedingungen. Foto: Melitta Abber.

Im Januar und März haben Familien in der Ferienregion HOCH-IMST gute (Ski-)Karten. Dann gibt es den 6-Tage-Skipass zum Preis von fünf Tagen und einen Gratis-Skikurs für Schneezwerge von drei bis sechs Jahren.

Text: MK Salzburg
Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Rund um Imst finden Familien beste Sport-Bedingungen. Foto: Melitta Abber.

Hoch-Imst ist keine massentaugliche Après-Ski-Meile, sondern eines jener selten gewordenen Skigebiete, in denen es in erste Linie um das weit Ausschwingen auf freien Pisten und das Naturerlebnis geht. Familien schätzen das überschaubare „Klein-aber-oho-Skigebiet“ mit seinen neun Pistenkilometern und Abfahren von blau bis schwarz – und die familienfreundlichen Preise.

Zum Skigebiet Hoch-Imst gehören neun Pistenkilometer. Foto: Imst Tourismus.

Kostenlos den Bogen raus
Zum Skifahren lernen sind die sanft geschwungenen Hänge im unteren Abschnitt ideal. Auf der großen Übungswiese an der Talstation mit dem neuen Übungslift haben die Kleinen mit den Profis der Ski- und Snowboardschule den Bogen schnell raus. Bald können sie vom Pistenspaß gar nicht mehr genug kriegen und „packen“ sogar gemeinsam mit Mama oder Papa die zwei Kilometer lange schwarze Piste auf Hoch-Imst. Zu den Kinderskiwochen (5. bis 26. Januar 2019 und vom 9. bis 16. März 2019) ist der fünftägige Skikurs für drei- bis sechsjährige sogar gratis.

Nochmal in die Kurve
Nach dem Ausstieg aus der Bindung folgt gleich der Einstieg ins nächste Erlebnis: Neben der Talstation befinden sich der Winterpark Hoch-Imst und die Zielgerade des Alpine Coaster.

Der Alpine Coaster ist die längste Alpen-Achterbahn der Alpen. Foto: Imst Tourismus.

Die längste Alpen-Achterbahn der Alpen führt von der Mittelstation der Imster Bergbahnen über 3,5 Kilometer und 500 Höhenmeter ins Tal (mit Lift Erwachsene 13,50 €, Kinder ab 6 €). Bereits ab drei Jahren dürfen die Kleinen in Begleitung eines Erwachsenen „coastern“, ab acht ihren eigenen Schlitten lenken.
Wer das klassische Rodeln bevorzugt, legt sich in der Ferienregion Imst auf fünf Naturrodelbahnen in die Kurve – gemütliche Einkehrmöglichkeiten inklusive. Auch auf den Kunst-Eislaufplätzen in Hoch-Imst, Imst und Tarrenz drehen Familien gern ihre Runden.

Kinderskiwochen (5. bis 26. Januar 2019 und vom 9. bis 16. März 2019)
Leistungen:
7 Übernachtungen in der Ferienregion Imst, 6-Tage-Familien-Skipass (nur 5 Tage bezahlen) für Hoch-Imst, 5-Tage-Skikurs für alle Kinder von 3 bis 6 Jahren, eine Familien-Fahrt mit dem Alpine Coaster. Preise je Person ab 381 Euro. Kinderermäßigung für Kinder von 7 bis 12 Jahren.

Infos:
www.imst.at
www.imster-bergbahnen.at
www.mk-salzburg.at
www.tirol.at
www.austria.info

 

Written By
More from NEWS Redaktion

Ski & Fun-Tag in Zauchensee

Knapp 50 Pistenkilometer, die es in sich haben: Im Skiparadies Zauchensee im...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.