Saalbach als Ersatz für China-FIS-Weltcup

Saalbach springt als Ersatz für China-Weltcup ein. Foto: saalbach.com/Daniel Roos.

Nun ist es offiziell: SAALBACH springt einmal mehr als Ersatzaustragungsort für die FIS ein. Der Ort organisiert die Herren Abfahrt am 13. Februar und den Super-G am 14. Februar 2020.

Saalbach springt als Ersatz für China-Weltcup ein. Foto: saalbach.com/Daniel Roos.

Bereits im Dezember 2018 haben die Glemmtaler binnen sechs Wochen zwei Weltcup Rennen auf die Beine gestellt (Übernahme Sölden und Val d’Isere). 2020 möchten sie es noch einmal wissen. Diesmal ist das Zeitfenster allerdings um einiges kleiner. Weniger als zwei Wochen bleiben den Saalbachern, um die beiden, aufgrund des Coronavirus abgesagten, Weltcup-Rennen zu organisieren. „Die Maschinerie hinter einer solchen Großveranstaltung läuft bereits auf Vollgas. Das Team vollbringt hier eine logistische Meisterleistung“, sagt Bürgermeister Alois Hasenauer. Die größte Herausforderung: Die Pistenpräparierung und die Unterbringung der Teams und des Weltcuptrosses mit über 1.000 Personen; der Termin am 13. und 14. Februar 2020 fällt nämlich genau in die Hauptsaison der Skiorte.

Infos:
www.saalbach.com
www.saalfelden-leogang.at
www.salzburgerland.com
www.austria.info

 

Written By
More from NEWS Redaktion

Wintersportlicher Feierabend

Ein solches Angebot gab es in Deutschland bislang nicht: einen Feierabend-Skitourenbus. „Dein...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.