Tannheimer Tal startet die Wintersaison

Im Tannheimer Tal stehen sechs Skigebiete zur Verfügung. Foto: Achim Meurer

Endlich ist es so weit. Nach langer Wartezeit nehmen die Bergbahnen des TANNHEIMER TALS wieder ihren Winterbetrieb auf. Mit großer Vorfreude werden die langersehnten Besucher*innen auf den Pisten und Berghütten erwartet. Sonnenverwöhnte Skihänge auf 1.100 Metern, traumhafte Pistenbedingungen und ein einzigartiger Ausblick auf die Tiroler Bergwelt machen das Tannheimer Tal zu einem wahren Wintertraum. Nicht umsonst wird es als das „Schönste Hochtal Europas“ beschrieben.

Text: TOC Agentur für Kommunikation
Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Durch die günstige Lage des Tannheimer Tals im Tiroler Nordwesten sorgt eine vignettenfreie Anreise bereits für einen stressfreien Urlaubsbeginn. Ob mit der Familie, mit Freunden oder auch ganz allein – jeder kommt hier auf seinen ganz persönlichen Urlaubsgenuss. Dank des facettenreichen Angebots an Winteraktivitäten erwartet die Gäste im Tiroler Hochtal ein einzigartiger Winterurlaub.

Im Tannheimer Tal stehen sechs Skigebiete zur Verfügung. Foto: Achim Meurer

Die sechs Skigebiete bieten jeweils ein Ski- Kinderland und eine Skischule zur Auswahl an. Das exzellent angelegte Loipennetz ist ein Paradies für jeden Langlauffan. Auch Winterwanderungen in der glitzernden Bergwelt, rasante Rodelabfahrten ins Tal oder Eislaufen auf dem Haldensee sind im Tannheimer Tal möglich.

Langlaufen im “Schönsten Hochtal Europas” ist auf insgesamt 140 Kilometern möglich. Foto: Marco Felgenhauer

Saisonstart der Skigebiete
Die Wintersaison 2021/2022 nimmt nun endlich ihren Lauf. Einer idyllischen Winterauszeit in den Tiroler Bergen steht somit nichts mehr im Wege. Die sechs Skigebiete mit insgesamt 55 Pistenkilometern im Tannheimer Tal stehen den Besucher*innen bald wieder zur Verfügung, egal ob gemütliche Familienpisten, steile Abfahrten oder FIS-Rennstrecken. Das Skigebiet Jungholz öffnet bei entsprechender Schneelage seine Skilifte schon am 13. November im Wochenendbetrieb. Ab dem 27. November haben die dortigen Lifte dann durchgehend geöffnet.

Verbundskipässe, wie der Skipass „Vitales Land“, bieten zudem die Möglichkeit, verschiedenste Pisten und Bergbahnen auch im Rest von Tirol sowie im angrenzenden Allgäu zu nutzen. Foto: Wolfgang Ehn

Die Bergbahnen des Skigebietes Zöblen öffnen am 11. Dezember. Grän beginnt seinen Winterbetrieb am 17. Dezember, Tannheim und Schattwald folgen jeweils am 18. und 22. Dezember. Der Liftbetrieb der Skigebiete endet zwischen Ende März und Mitte April 2022. Alle Skigebiete sind bequem zu erreichen – sowohl zu Fuß als auch mit dem Auto oder dem Skibus, der für InhaberInnen der Gästekarte kostenlos ist. Verbundskipässe, wie der Skipass „Vitales Land“ (für 70 Lieftanlagen), bieten zudem die Möglichkeit, verschiedenste Pisten und Bergbahnen auch im Rest von Tirol sowie im angrenzenden Allgäu zu nutzen. Somit sind dem Wintersportspaß keine Grenzen gesetzt.

81 Kilometer geräumte Wege – von der Panoramaroute bis hin zu fordernden Gipfeltouren – lassen keine Wünsche offen. Foto: Achim Meurer

Winterbergbahnen inklusive
Rasanter Pistenspaß oder entspannte Wanderungen mit oder ohne Schneeschuhe – mit dem Angebot „Winterbergbahnen inklusive“ gestaltet sich der Winterurlaub besonders günstig. Es ermöglicht den Gästen die freie Nutzung von zahlreichen Bergbahnen bei einem Mindestaufenthalt von drei Nächten. Diese Saison gilt das facettenreiche Angebot von 10. bis 27. Januar sowie von 14. bis 17. März 2022. Dabei können SkifahrerInnen und SnowboarderInnen teilnehmende Bergbahnen des Tannheimer Tals von Montag bis Donnerstag kostenlos nutzen und auch für Wandernde öffnet das Ticket die Türen zu traumhaften Höhenwegen.

Infos:
www.tannheimertal.com
www.tannheimer-bergbahnen.at
www.toctoc.info
www.tirol.at
www.austria.info

 

Written By
More from NEWS Redaktion
Sölden ist bereit für den AUDI FIS SKIWELTCUP
Während schneeverliebte HobbysportlerInnen die ersten Schwünge des Jahres am Rettenbach-und Tiefenbachgletscher hoch...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.