Das Stubai verwöhnt mit allen Facetten des Winters

Vier Skigebiete, darunter das größte Gletscherskigebiet Österreichs, machen das Stubaitral zu einem beliebten Urlaubsziel. ,Foto: TVB Stubai Tirol

Ein Tal direkt am Alpenhauptkamm – mit vier Skigebieten, darunter das größte Gletscherskigebiet Österreichs, und endlose Möglichkeiten für Naturerlebnisse voller Winterromantik. Dazu leicht erreichbar in 20 Minuten von der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck. Hochalpines Flair, viel Raum für individuelle Mobilität und dazu eine perfekte Infrastruktur.

Text: TOC Agentur für Kommunikation
Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Ein Tal und vier Skigebiete, die Maßstäbe setzen
Auf das gesamte Tal verteilt bieten die vier Skigebiete allen erdenklichen Spaß auf und neben der Piste. Jedes Gebiet hat seinen speziellen Charakter. Aushängeschild ist der Stubaier Gletscher – das Gletscherskigebiet mit der absolut perfekten Schneesicherheit von Oktober bis Juni.

Auf dem Stubaier Gletscher stehen 26 Seilbahn- und Liftanlagen mit 35 Abfahrten auf bis zu 3.210 Metern Höhe zur Verfügung. Foto: Andre Schönherr

Es überzeugt mit komfortablen Liftanlagen, breiten Pisten zwischen 1.750 und 3.210 Metern Höhe, dem Snowpark Stubai Zoo, dem Powder Department für Freerider und dem Kinderangebot der BIG Family Stubaier Gletscher. Bequem ist die Fahrt hinauf bis auf 2.900 Meter mit der 3S Eisgratbahn in weniger als zwölf Minuten, imposant der Blick von der Gipfelplattform TOP OF TYROL inmitten der gewaltigen Kulisse der Dreitausender, sportlich die Fahrt auf der zehn Kilometer langen Abfahrt von der Bergstation Wildspitz auf 3210 Metern bis zur Talstation. All das unterstreicht die Qualität dieses außergewöhnlichen Skigebiets.

Im Skizentrum Schlick 2000 gibt es breite Familienpisten ebenso wie anspruchsvollere Abfahrten, Snowpark und  Speedstrecke. Foto: Schlick 2000/Andre Schönherr

Für perfekte Wintertage steht auch das Skizentrum Schlick 2000 in Fulpmes. Von der Einfahrt ins Tal sind es nur ein paar Minuten zum Skigebiet, dessen große Qualität seine Vielseitigkeit ist. Hier gibt es breite Familienpisten ebenso wie anspruchsvollere Abfahrten, einen Snowpark und eine Speedstrecke. Familien und der sportliche Nachwuchs werden in BIG Ron`s Kinderland glücklich. Dort können die Kleinsten ab drei Jahren zusammen mit BIG Ron und seinem Team die Welt des Skis entdecken.

In BIG Ron`s Kinderland bieten Schneekarussell, ein Tipi sowie Slalom- und Tourparcours genügend Abwechslung. Foto: Schlick 2000

Das Schneekarussell, ein Tipi sowie Slalom- und Tourparcours sorgen für jede Menge Spaß. Ein gern genutztes Angebot ist Langlaufen auf die Höhenloipe, eine Winterwanderung durch tief verschneite Wälder oder ein Flug mit einem Paragleiter von der Bergstation Kreuzjoch ins Tal. Immer mittwochs können UrlauberInnen beim Nachtrodeln von der Mittelstation auf zwei Kufen über die Talabfahrt sausen. Acht Mal in der Saison auch nach einer der spektakulären Skishows „Night of Colours“.

Ebenfalls bequem erreichbar ist das Skigebiet der Serlesbahnen am Taleingang bei Mieders. Ein echter Tiroler Klassiker, der ideal für GenießerInnen und Familienausflüge ist. King Serlis Kinderland an der Talstation und Pisten sowohl für AnfängerInnen als auch für Wiedereinsteiger offerieren Skispaß für alle. Drei Rodelbahnen, Winterwanderrouten und Schneeschuhtouren hin zu gemütlichen Skihütten perfektionieren das Erlebnis unterhalb der eindrucksvollen Kulisse der Serles. Diese kann jeden Dienstag auf beleuchteten Winterwanderwegen, der Rodelbahn oder bei einer Talabfahrt für Tourengeher besonders lange bestaunt werden. Denn da fährt die Serlesbahn auch nachts nochmal von 19.00 bis 22.30 Uhr (letzte Talfahrt).

Auf 80 Kilometer geräumter und markierter Winterwanderwege lässt sich die Natur ungestört erleben. Foto: TVB Stubai Tirol/Andre Schönherr

Direkt unter den zackigen Felsskulpturen des 2.505 Meter hohen Elfers in Neustift breiten sich die Naturschnee-Pisten der Elferbahnen aus. Der Elfer bietet nicht nur ein Winterparadies mit Abfahrten für ambitionierte SkifahrerInnen oder SnowboarderInnen, sondern außerdem sonnige Aussichten über das Stubaital bis Innsbruck hinaus. Genießen kann man den Blick auf die größte begehbare Sonnenuhr der Alpen nahe der Bergstation oder mit einem Paragleiter über Neustift schwebend. Außerdem laden Winterwanderwege und drei der längsten, eigens beschneiten und drei Mal in der Woche zum Nachtrodeln beleuchteten Rodelbahnen – den längsten Tirols.

Auf dem Elfer steht die größte begehbare Sonnenuhr der Alpen. Foto: Elferbahnen/Christoph Malin

Ganz natürlich im Schnee: Loipen, Wanderwege und Rodelbahnen
Diesen aktuellen Trend bedient das Stubaital auf perfekte Weise. LangläuferInnen haben dabei die Qual der Wahl. Das Angebot innerhalb der 40 Kilometern Loipe, auf denen kurze und ortsnahe Runden im klassischen oder Skating-Stil gedreht werden können, ist vielfältig: Auf der 14 Kilometer langen Talloipe in Neustift, den Höhenloipen auf dem Stubaier Gletscher und der Schlicker Alm, dem beschneiten Langlaufpark in Falbeson oder der Nachtloipe – im Stubai ist für jeden Langlauf-Geschmack etwas dabei.

Eine Schneeschuhtour ist eine “beruhigende” Abwechslung von einem Pistentag. Foto: TVB Stubai Tirol/Andre Schönherr

Für natürliche Bewegung in der unberührten Winterlandschaft sorgen 80 Kilometer geräumter und markierter Winterwanderwege – dazu die Kombination mit Einkehr in einer der klassischen Tiroler Almhütten.

Rodelfans finden im Stubaital beste Bedingungen. Foto: TVB Stubai Tirol/Andre Schönherr

Besonders beliebt ist außerdem das Rodeln in Tirols größter Rodelarena. Sie umfasst zehn Bahnen mit insgesamt 41 Kilometern Länge, die alle mit dem Tiroler Naturrodelbahnen-Gütesiegel ausgezeichnet worden sind. Vier davon sind beleuchtet und die Längste führt auf sechs Kilometern vom Elfer bis hinunter nach Neustift.

Kinder bekommen in den vier Skigebieten einen Gratis-Skipass in Begleitung eines zahlenden Elternteils.. Foto: eye5//Christoph Schöch

Gratis-Skipass für die Kleinen
Die vier Skigebiete setzen bei ihren Angeboten speziell für Familien mit Kindern auf eine langjährige Erfahrung und höchste Kompetenz. Darüber hinaus bieten sie attraktive Familien-Packages mit exzellentem Preis-Leistungs-Verhältnis. So erhalten Kinder in den Skigebieten Stubaier Gletscher, Serlesbahnen und Elferbahnen unter zehn Jahren sowie im Skizentrum Schlick 2000 unter acht Jahren einen Gratis-Skipass in Begleitung eines zahlenden Elternteils.

SKI plus CITY Pass Stubai Innsbruck: Maximale Freizeit, minimaler Stress
Zum vielseitigen und hochwertigen Freizeitangebot des Stubaitals zählt der SKI plus CITY Pass Stubai Innsbruck. Dieser Pass verknüpft die vier Skigebiete im Stubai und neun andere Skigebiete mit 22 Lifestyle-, Kultur- und Sightseeing-Angeboten in und rund um Innsbruck.

Der SKI plus CITY Pass Stubai Innsbruck includiert Ski-, Lifestyle-, Kultur- und Sightseeing-Angebote. Foto: Andre Schönherr/Christian Vorhofer

Dazu gehören prominente Attraktionen wie die Bergiselschanze, die Swarovski Kristallwelten und die Kaiserliche Hofburg. Inklusive sind auch der Eintritt in das Freizeitzentrum Neustift und das Sauna- und Badeparadies Stubay sowie die Nutzung aller Skibussysteme und des Sightseer Busangebots in Innsbruck.

Vier Skigebiete, darunter das größte Gletscherskigebiet Österreichs, machen das Stubaitral zu einem beliebten Witner-Urlaubsziel. ,Foto: TVB Stubai Tirol

SICHERE GASTFREUNDSCHAFT – Coronavirus COVID-19 Information
Der Schutz und die Gesundheit aller Gäste und MitarbeiterInnen haben im Stubaital oberste Priorität. Alle detaillierten Informationen zu den ausgearbeiteten Leitlinien und aktuelle Empfehlungen für sichere Gastfreundschaft finden Ausflugs- und Urlaubsgäste  unter:
www.stubai.at/info-service/sichere-gastfreundschaft/

Infos:
www.stubai.at
www.stubaier-gletscher.com 
www.toctoc.info
www.tirol.at
www.austria.info  

 

Written By
More from NEWS Redaktion
Winter in der Bergdoktor-Region
Die Ferienregion Wilder Kaiser im gleichnamigen Naturschutzgebiet umfasst die vier Orte Ellmau,...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.