Ob Nervenkitzel abseits präparierter Pisten oder in einer der Fun Areas, ob Naturgenuss beim Pistentourengehen oder Langlaufen – ein Wintersporturlaub ist für viele Reisende fest im Aktivitätenkalender verankert. Allerdings ist es nicht leicht, ein Gebiet zu finden, das allen Ansprüchen gerecht wird.

Text: Hansmann PR
Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Vor allem, wenn man in der Gruppe oder mit der Familie unterwegs ist. Da punktet das Tiroler Winterparadies Serfaus-Fiss-Ladis mit seinem abwechslungsreichen Angebot für jedes Alter und jeden Geschmack. Obendrein gibt es noch atemberaubendes Panorama, bestens präparierte Pisten und Pulverschnee. Da wird bestimmt niemandem langweilig.

Pistentouren: Die sichere Variante für Skitourengeher
Immer mehr Wintersportler erkennen, dass sich Pisten nicht nur fürs Bergabfahren, sondern auch fürs Bergaufgehen eignen. Und zwar nicht nur Einsteiger, die sich mit dem Sport und Material vertraut machen möchten, sondern auch ambitionierte Skibergsteiger, die schnell und unkompliziert trainieren möchten.

Ausgeschriebene Pistentouren innerhalb des Skigebiets von Serfaus-Fiss-Ladis führen immer wieder durch ruhige Waldstücke. Foto: Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH/Rene Raggl

Außerdem sind Pistentouren die sichere Variante für Skitourengeher mit wenig Erfahrung oder bei kritischer Lawinenlage. Damit auch das Eintauchen in die Natur gelingt, führen die gut ausgeschriebenen Pistentouren innerhalb des Skigebiets von Serfaus-Fiss-Ladis immer wieder durch ruhige Waldstücke.

Freeride-Runs: Beschilderte Powder-Abenteuer für jeden
Insider wissen es schon lange: Serfaus-Fiss-Ladis gehört zu den Top-Skigebiete im Alpenraum. Die Pisten liegen schneesicher zwischen 1.200 und 2.828 Metern. Und Variantenfahrer finden sogar zwölf offiziell ausgeschriebene Abseitsrouten in allen Schwierigkeitsgraden. Das freut vor allem junge Erwachsene, die mehr wollen als nur Pistensausen: Freeride-Einsteiger sammeln auf den Powder-Runs erste Erfahrungen im Gelände und genießen unbeschwert den Tiefschnee.

Variantenfahrer finden zwölf offiziell ausgeschriebene Abseitsrouten in allen Schwierigkeitsgraden. Foto: Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH/christianwaldegger.com

Die Orientierung ist denkbar einfach, denn es wird den vorbildlich beschilderten Skirouten gefolgt, bis man wieder auf eine Piste trifft.
Tipp: Auf der Webseite www.feelfree-sfl.at werden zwölf unterschiedliche Routen vorgestellt.

Rasantes Winterglück: Knackige Pisten und lange Abfahrten  
Keine Frage, alpin Skifahren gehört zum Winterurlaub wie Salz in die Suppe. In Serfaus-Fiss-Ladis toben sich Pistenflitzer auf 214 Kilometer besten präparierten Pisten in allen Schwierigkeitsgraden aus.

Zum Skigebiet gehören 214 Kilometer bestens präparierte Pisten, beispielsweise im Masnerareal. Foto: Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH/Andreas Kirschner

Ausdauernde Skifahrer und Snowboarder performen zum Beispiel auf der Frommesabfahrt, die mit ihren rund zehn Kilometern zu den längsten Pisten in Österreich gehört. Wer es schwarz und knackig liebt, stellt sein Können auf insgesamt 27 Kilometer schwarzen Pisten unter Beweis. Mit einem durchschnittlichen Gefälle von 70 Prozent bringen einen die Abfahrten Pezid-Vertikal oder die Direttissima ganz schön ins Schwitzen.

Klassisch oder skatend: Genussvoll durch die Winterlandschaft gleiten
Wer keine Lust auf Pistentrubel hat, der freut sich über Ruhe und Stille inmitten der bezaubernden Winterlandschaft von Serfaus-Fiss-Ladis.

Das sonnige Hochplateau bietet beste Schneeverhältnisse und 52 Kilometer abwechslungsreiche Langlaufloipen und -routen. Foto: Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH/Andreas Kirchner

Begeisterten Langläufern jeden Alters bietet das sonnige Hochplateau beste Schneeverhältnisse und 52 Kilometer abwechslungsreiche Langlaufloipen und -routen. Ob klassisch oder skatend – die Strecken können in beiden Varianten befahren werden, mit Ausnahme der Skatingloipe Moos.
Tipp:
Die insgesamt 8,4 Kilometer langen Höhenloipen bieten nicht nur ein einzigartiges Langlauferlebnis auf bis zu 2.000 Meter Seehöhe, sondern auch einen tollen Blick auf die beeindruckenden Tiroler Berggipfel.

Fun Areas: Wo sich Freestyler wohl fühlen
Skifahrer und Snowboarder, die auf kühne Sprünge, akrobatische Slides und riskante Rotationen stehen, toben sich in den Fun Areas aus. Ob Kicker, Boxen, Tubes, Rails oder Jibs – das Tiroler Wintersportparadies bietet allen Freestylern die passenden Hindernisse. Fortgeschrittene Fahrer beweisen sich im Progression Circus auf der Kicker Line und heben gleich dreimal in Folge ohne Fluggenehmigung vom Boden ab.

Skifahrer und Snowboarder, die auf kühne Sprünge, akrobatische Slides und riskante Rotationen stehen, toben sich in den Fun Areas aus. Foto: Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH/christianwaldegger.com

Erfahrene Freestyler lieben den Freestyle Circus in Serfaus oder den Snowpark Fiss. Eine Spur gemütlicher und perfekt für Neulinge sind der Sun Park und der Shred Park. Die Butter-Boxen, Rails und die kleinen bis mittlere Sprünge sind der perfekte Einstieg ins Freestyle-Erlebnis.

Cool: Wintersport in all seinen Facetten
Auch wenn es in Serfaus-Fiss-Ladis gleich mehrere Rodelbahnen gibt, sollte niemand die neue Hexen-Rodelbahn in Fiss, die parallel zum Hexenweg verläuft, auslassen. Die Naturrodelbahn ist vier Kilometer lang und drei Meter breit, so dass man garantiert genügend Platz zum Rodeln hat.

Die Hexen-Naturrodelbahn in Fiss ist vier Kilometer lang und drei Meter breit. Foto: Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH/Andreas Kirschner

Wem das an Abwechslung zum klassischen Wintersport noch nicht reicht, der zieht seine Runden anstatt auf der Piste auf dem Eislaufplatz am Schlossweiher in Ladis. Dort drehen große und kleine Schlittschuhfahrer munter ihre Pirouetten. Wer möchte, kann sein Können auch beim Eisstockschießen unter Beweis stellen.

TIPPS: Wichtige Covid-Informationen zur Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis unter www.serfaus-fiss-ladis.at/de/Live/Aktuelle-Informationen-Winter.
Alle Informationen für Tirol unter www.tirol.gv.at/gesundheit-vorsorge/infekt/coronavirus/

Über Serfaus-Fiss-Ladis
„We are family“ – so lautet das Motto der Tiroler Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis. Denn dort haben die Berge nicht nur den Großen ordentlich etwas zu bieten, sondern auch den Kleinen. Die drei geschichtsträchtigen Bergdörfer Serfaus, Fiss und Ladis liegen auf einem sonnenreichen Hochplateau über dem oberen Tiroler Inntal, umgeben von den markanten Bergspitzen der Samnaungruppe und den Ötztaler Alpen. Die Ferienregion bietet zwischen 1.200 und 2.828 Metern Seehöhe allen Gästen beste Voraussetzungen für einen facettenreichen Winterurlaub, wie er seinesgleichen sucht: Aktivitäten für Wintersportler. Abwechslung für die ganze Familie. Abenteuer für Actionhelden. Atemberaubende Panoramen für Genießer. Außergewöhnliche Spezialitäten für Feinschmecker. 

Weitere Infos:
www.serfaus-fiss-ladis.at
www.hansmannpr.de
www.tirol.at
www.austria.info

 

 

Written By
More from NEWS Redaktion
Schatzsucher in Obertauern
An die Schaufeln, fertig, los: Obertauern bietet Schneegarantie, Sun & Fun bei...
mehr lesen
Leave a comment