Solch ein überwältigendes Panorama bietet die Region Hpchkönig. Foto: Hochkönig Tourismus

Nach der Verzögerung des Wintersaison-Starts freut sich die REGION HOCHKÖNIG im Salzburger Land auf Urlaubsgäste aus dem Aus- und Inland. Die Bedingungen sind ideal: Aktuell liegt sehr viel Naturschnee und die Skipisten sind bereits bestens präpariert.

Text: TOC Agentur für Kommunikation
Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Jetzt können WintersportlerInnen auch wieder die Königstour mit 35 durchgehenden Pistenkilometern befahren. Für Hotellerie, Gastronomie, nicht lebensnotwendigen Handel und den gesamten Skibetrieb gilt die 2G-Regel sowie in geschlossenen Sesselliften, Gondeln und Räumen eine FFP2-Maskenpflicht. Der Geimpft- oder Genesenennachweis kann beim Ticketkauf im Webshop, an den geöffneten Liftkassen sowie am Ticketautomaten oder bei den Partnerbetrieben mit dem Skiticket verknüpft werden.

Solch ein überwältigendes Panorama bietet die Region Hochkönig. Foto: Hochkönig Tourismus

Das Skigebiet Hochkönig – ein wahres Pistenparadies
Das Skigebiet Hochkönig zwischen den drei Orten Maria Alm, Dienten und Mühlbach bietet WintersportlerInnen 93 abwechslungsreiche Skipisten mit insgesamt 120 Pistenkilometern und 34 hochmodernen Skiliften vor einer atemberaubenden Alpenkulisse. Eine besondere Attraktion ist  die Königstour: Auf geschickte Weise verbinden die Liftanlagen sechs Gipfel und schaffen damit 35 durchgehende Pistenkilometer und die einmalige Gelegenheit, an nur einem Tag das gesamte Skigebiet Hochkönig zu erkunden. Die schiere Größe des Skigebiets hat zusätzlich den Vorteil, dass die WintersportlerInnen selbst in der Hochsaison angenehm kurze Wartezeiten an den Liften erwarten.

Das Skigebiet Hochkönig bietet 93 abwechslungsreiche Pisten mit insgesamt 120 Kilometern und 34 Liften. Foto: Hochkönig Tourismus

Die kulinarischen Königstouren – Skirunden mit der besonderen Geschmacksnote
Für Fans der österreichischen Küche hat sich die Region etwas ganz Besonderes ausgedacht: Die kulinarischen Königstouren verbinden das sportliche Vergnügen auf den Pisten der Königstour mit dem Genuss von leckeren, regionalen Speisen. Dabei wird ein aufeinander abgestimmtes Drei- bis Vier-Gänge-Menü angeboten, jeder Gang auf einer anderen Hütte. Die unterschiedlichen gastronomischen Themen der Touren mit Namen wie „Heimatliebe“, „Gipfelgenuss“ oder „Almliebe“ garantieren, dass beim „Leckerbissen-Hütten-Hopping“ für jeden Geschmack etwas Passendes dabei ist.

Bei den kulinarischen Königstouren gibt es auch vegane oder vegetarische Angebote. Foto: Hochkönig Tourismus

Auch eine vegane oder vegetarische Tour ist möglich. Zeitlich und örtlich ist man bei den kulinarischen Königstouren flexibel unterwegs. So können zum einen alle Gänge an einem einzigen Tag oder über mehrere Tage hinweg verspeist werden. Zum anderen bietet jeder Ausgangspunkt – Mühlbach, Dienten und Maria Alm – eine passende Genusstour. Für alle kulinarischen Königstouren werden auch Gutscheine angeboten, die sich ideal als Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenke eignen.

Wintergefühle auch abseits der Pisten
Neben garantiertem Pistenspaß bietet die Region Hochkönig eine Vielzahl an weiteren Aktivitäten, um die schneeweiße Winterlandschaft genießen zu können: Langlauffans finden hier 40 Kilometer gespurte Langlaufloipen für jeden Geschmack und jedes Niveau. Eine besonders beeindruckende Sicht auf das umliegende Alpenpanorama bieten dabei die Höhenloipen beim Arthurhaus und am Dientner Sattel. Für alle Einsteiger:innen bieten die örtlichen Skischulen in Maria Alm, Dienten und Mühlbach hervorragende Langlaufkurse – mit der Hochkönig Card sogar ermäßigt.

Langlauffans finden 40 Kilometer gespurte Loipen für jeden Geschmack und jedes Niveau. Foto Hochkönig Tourismus

Auch SkitourengeherInnen werden am Hochkönig fündig. Viele Tourenmöglichkeiten mit oder ohne Aufstiegsspuren, Skitourenlehrpfade und sogenannte Dämmerungsrouten bieten ein ideales Umfeld. Für alle, die sich auf den Tourenski noch nicht so sicher fühlen, gibt es von staatlich geprüften Berg- und Skiführern geführte Skitouren, die wöchentlich stattfinden oder auch individuell gebucht werden können.
Wer die unberührte Winterlandschaft lieber ohne Skier durchquert, der kann sich über 85 Kilometer geräumte Winterwanderwege freuen. Besonders viel Spaß versprechen Schneeschuhwanderungen, für die es am Hochkönig eine Vielzahl an Touren gibt, die allein oder mit einem Guide erlebt werden können. Wer das Schneeschuhwandern erst einmal austesten möchte, kann sich auf dem Schneeschuhlehrpfad in Mühlbach erproben, bevor er in die tiefverschneite Winterlandschaft startet.
Auch ein Klassiker unter den winterlichen Aktivitäten darf nicht fehlen: In der Region Hochkönig warten fünf verschiedene Rodelstrecken auf Groß und Klein. Besonders beliebt ist die beleuchtete, 700 Meter lange und sehr breite Naturrodelbahn Kronreith, die auch aufregende Nachtrodelfahrten durch tief verschneite Winterlandschaften ermöglicht.

TIPPS: Covid-Informationen über Anreise und Aufenthalt am Hochkönig unter www.hochkoenig.at/de/covid-19/massnahmen-informationen-zu-covid-19.html.
Infos für das Salzburger Land unter www.salzburg.gv.at/themen/gesundheit/corona-virus

Infos:
www.hochkoenig.at
www.toctoc.info
www.salzburgerland.com
www.skiamade.com
www.austria.info

Written By
More from NEWS Redaktion
Firn, Frühling und fetzige Musik
Zum großen Saisonfinale startet die Silvretta Montafon noch einmal richtig durch. Ab...
mehr lesen
Leave a comment