das Skigebiet Oberstdorf-Kleinwalsertal lockt auf 130 Pistenkilometern in sechs Skiräumen. Foto: Tourismus Oberstdorf/Alexander Fuchs

Morgens die top präparierten Pisten nutzen und anschließend beim Sonnenbaden auf den Terrassen der Skihütten den Blick über die verschneiten Berggipfel genießen? Frühlingsskifahren in OBERSTDORF macht das möglich, denn das Skigebiet Oberstdorf-Kleinwalsertal lockt auf 130 Pistenkilometern in sechs Skiräumen mit Pistenvergnügen bis Mitte April – auf dem Nebelhorn sogar bis Anfang Mai.

Text: Uschi Liebl PR
Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Zum Saisonausklang bietet Oberstdorf mit den Sonnen-Skiwochen bis 1. Mai ein Angebot, bei dem ab drei Übernachtungen bei teilnehmenden Gastgebern ein Drei-Tages-Skipass zu Exklusivpreisen hinzubuchbar ist. Neben den alpinen Abfahrten können sich Urlauber in Oberstdorf auch auf Langlaufen im Frühling freuen: Die Loipen im Nordic Zentrum Oberstdorf sowie die Höhenloipe ins tief verschneite Rohrmoos Tal gehören zu den schneesichersten Loipen im Allgäu und ermöglichen Langlaufspaß bis Anfang April.

Das Skigebiet Oberstdorf-Kleinwalsertal bietet 130 Pistenkilometer in sechs Skizentren. Foto: Tourismus Oberstdorf/Alexander Fuchs

Bei milderen Frühlingstemperaturen macht Wintersport gleich noch mehr Freude. In Oberstdorf profitieren Skifahrer vom abwechslungsreichen Pistenangebot, das für alle Könnerstufen Skivergnügen bis in den April bietet: Am Fellhorn/Kanzelwand, dem größten Skigebiet des Allgäus, warten neben Familienabfahrten auch eine „Funslope“ mit rasanten Steilkurven und aufregenden Tunneldurchfahrten sowie der Crystal Ground Snowpark, der vor allem bei Snowboardern beliebt ist.

In den Snowparks können sich alle Könnerstufen so richtig austoben. Foto: Sophie Ritter

Auf den leichten Übungshängen am Heuberg finden Anfänger und Familien die richtige Abfahrt, während Kinder auf den familienfreundlichen Pisten am Ifen und am Söllereck ihre ersten Schwünge lernen. Das ursprüngliche Skigebiet Walmendingerhorn gilt mit seinem teils unberührten Terrain als Geheimtipp für Tiefschneefahrer und zählt nicht ohne Grund zu den Lieblingsgebieten vieler Einheimischer.  Wer die Saison bis zum Schluss voll auskosten möchte, ist am Nebelhorn richtig. Je nach Schneelage ist das Skigebiet bis zum 1. Mai geöffnet.

Für Frühlings-Langläufer ist Oberstdorf eine Reise wert. Foto: Tourismus Oberstdorf/Frithjof Kjer Photography

Für Frühlings-Langläufer ist Oberstdorf ebenfalls eine Reise wert: Die beschneibaren Loipen des Nordic Zentrums mit seinen über 30 verschiedenen Streckenvarianten gehören zu den schneesichersten Loipennetzen im Allgäu. Neben den WM-Loipen im Nordic Zentrum eignet sich besonders die knapp neun Kilometer lange Höhenloipe im abgelegenen Rohrmoos Tal. Die naturschneesichere, mittelschwere Loipe führt durch unberührte Winterlandschaften und tief verschneite Bergwälder und ermöglicht Langlauf-Ausflüge bis Anfang April.

Den genussvollen Ausklang der Skisaison genießen alpine Wintersportler am besten mit den Sonnen-Skiwochen bis 1. Mai: Ab drei Übernachtungen bei einem der teilnehmenden Gastgeber können Urlauber einen Drei-Tages-Skipass zu einem Exklusivpreis hinzubuchen. Das Angebot lässt sich wahlweise auf bis zu sieben Übernachtungen mit Sechs-Tages-Skipass verlängern.

Infos:
www.oberstdorf.de
www.nordic-zentrum-oberstdorf.de.
www.liebl-pr.de
www.allgaeu.de
www.bayern.by

Written By
More from NEWS Redaktion
SalzburgerLand: Günstige und stressfreie Ski-Pauschalen
Flotte Abfahrtsschwünge auf der Skipiste, erholsame Momente in der Therme oder ausgelassene...
mehr lesen
Leave a comment