Val Gardena: Mehr als nur Skifahren

Ein Ausflug zum "abendlichen Langkofel" ist ein Höhepunkt bei den „Besonderen Bergnächten“. Foto: Michael Kasslatter.

Im VAL GARDENA – Grödental sind die Vorbereitungen für die kommende Wintersaison 2019/20 in vollem Gange. Auch in diesem Jahr wartet das traditionsreiche Tal mit einer Vielzahl an Aktivitäten auf und zeigt seinen Gästen wieder, dass es durchaus mehr zu bieten hat als das Skifahren. Durch das Wochenprogramm Val Gardena Active sowie die „Besonderen Bergnächte“ mit ihren sportlichen und kulturellen Unternehmungen haben Besucher die Möglichkeit, das verschneite Grödental auf unterschiedlichste Weise ganz nach eigenem Gusto kennenzulernen. Pünktlich zum Saisonstart am 5. Dezember 2019 dürfen sich Gäste außerdem auf die attraktiven Winterpauschalen Weiße Wochen und Dolomiti SuperPremière freuen.

Text: Stromberger PR
Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Winterpauschale zum Saisonstart
Wintersportfans dürfen sich freuen: Von 6. bis 21. Dezember 2019 erhalten Gäste mit dem Angebot Dolomiti SuperPremière ab einer Buchung von drei Übernachtungen in einem Partnerbetrieb inklusive Skipass und Ausrüstung eine zusätzliche Nacht geschenkt.

Am 5. Dezember 2019 startet die Wintersaison im Val Gardena. Foto: Val Gardena-Grödental.

Ab sechs gebuchten Urlaubstagen gibt es zwei Urlaubstage kostenfrei dazu. Von 5. bis 25. Januar 2020 gibt es in Gröden außerdem die Weißen Wochen mit günstigen Skipass-und Unterkunftspauschalen.

Aktiv bleiben mit dem Val Gardena Active-Programm
Von 5. Dezember 2019 bis 14. April 2020 können interessierte Besucher im Rahmen des Val Gardena Active-Winterprogramms die Kultur und Landschaft des Tals bei zahlreichen Aktivitäten mit lokalen Guides erkunden. Von Panorama- oder Schneeschuhwanderungen vor der einzigartigen Kulisse der Dolomiten, über Langlaufkurse und Fat Biken bis hin zu Pferdeschlittenfahrten und Kochkursen ist allerhand geboten und für jeden etwas dabei.

Zum Val Gardena Active-Programm gehören auch Schneeschuh-Wanderungen. Foto: Val Gardena-Grödental.

Ein besonderes Highlight stellt der Programmpunkt „Here comes the sun“ dar: Um 7 Uhr morgens geht es mit der ersten Gondelfahrt hoch zur Bergstation Dantercepies, wo die Frühaufsteher in der Mountain Lodge mit einem leckeren Frühstücksbuffet bei Sonnenaufgang belohnt werden. Anschließend folgt die Abfahrt auf Skiern auf der frisch präparierten Piste.

Gröden bei Nacht mit den „Besonderen Bergnächten“
Das Angebot der „Besonderen Bergnächte“ macht es möglich, die Dolomiten am Abend und in der Nacht zu erkunden.

Ein Ausflug zum “abendlichen Langkofel” ist ein Höhepunkt bei den „Besonderen Bergnächten“. Foto: Michael Kasslatter.

Auch in diesem Jahr erwartet Gäste wieder ein abendliches Schneeabenteuer auf Fat Bikes: Mit den elektrischen Fahrrädern mit besonders großen Reifen geht es die gespurten Wege von Monte Pana und Seiser Alm entlang, anschließend wird in eine Almhütte eingekehrt. Die Fahrradtour kostet 30 Euro pro Person inklusive E-Fat-Bike–Verleih exklusive Essen. Im Februar sowie März 2020 startet die Tour um 17.30 Uhr nach Voranmeldung.
Weitere aufregende Schneeerlebnisse versprechen das Nachtrodeln auf der Seiser Alm inklusive Abendessen, das Langlaufen bei Mondschein im Langlaufzentrum Monte Pana in St Christina inklusive Glühwein-Umtrunk und die Schneeschuh-Nachtwanderung mit traditionellem Abendessen. Der Rodelabend kostet pro Person 85 Euro exklusive Getränke und beginnt mit der Abholung am Hotel um 19 Uhr. Der Eintritt zum Langlaufen ist frei und die Ausrüstung kann kostenlos ausgeliehen werden.

Eine Schneeschuhnacht muss man unbedingt mitmachen. Foto: www.wisthaler.com.

Die Schneehschuhnacht kostet 25 Euro für Gäste von Val Gardena Active Partnerbetrieben und 50 Euro für Gäste anderer Betriebe. Eine Anmeldung über active- events@valgardena.it ist erforderlich.

St. Ulrich ist neben Wolkenstein und St. Christina einer der drei Orte im Val Gardena. Foto: Val Gardena-Grödental.

Über Val Gardena – Grödental
Das dreisprachige und 25 Kilometer lange Grödental mit seinen drei Ortschaften St. Ulrich, St. Christina und Wolkenstein in Südtirol begeistert Naturfans, Wintersportler, Sommerfrischler und Kulturliebhaber gleichermaßen. Das UNESCO Weltnaturerbe Dolomiten, der Naturpark Puez Geisler, sonnenreiche Almen bis auf 2.518 Metern, eindrucksvolle Berge wie der Sellastock oder das Wahrzeichen, der 3.181 Meter hohe Langkofel, umrahmen das Tal. An 300 Sonnentagen im Jahr genießen Gäste eine Mischung aus Tradition und Kunsthandwerk gepaart mit genussvollen und sportlichen Outdooraktivitäten. Die Einheimischen sind sehr sportbegeistert. So haben die Orte die größte Dichte an Weltmeistertiteln in Südtirol und das nicht nur im Alpin-Sportbereich, sondern auch in anderen Sportarten, Kunst und Musik. In der Heimat von Bergsteigerlegende Luis Trenker ist bis heute die ladinische Sprache und die Holzschnitzertradition tief verwurzelt. Die kostenlose Val Gardena Mobil Card ermöglicht Urlaubern unbegrenzte Fahrt mit allen Linienbussen im Tal.

Infos:
www.valgardena.it
www.valgardena-active.com
www.val-gardena.com
www.seiseralm.it
www.langlaufzentrum.it
www.strombergerpr.de
www.suedtirol.info
www.enit.de

 

Written By
More from NEWS Redaktion

Abgefahren | Das verarmte Königreich

ABGEFAHREN! Die Ski-Reporter von Reise-Stories.de unterwegs im Schnee. Jede Woche wieder! Um...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.