die Montafon Totale Ski – eine der längsten und sportlichsten Skirunden im Alpenraum. Foto: Silvretta Montafon/Andreas Frank

Bis April 2024 werden in der SILVRETTA MONTAFON alle Wintersportlerinnen einen Winter voller Highlights erleben. Neben 140 Pistenkilometern, der längsten Talabfahrt Vorarlbergs, Pisten mit extremen Neigungen, einem weitläufigen Backcountry und einem herrlichen Bergpanorama hat Österreichs sportlichstes Skigebiet wieder zahlreiche Neuerungen und spannende Events zu bieten.

Text: TOC Agentur für Kommunikation
Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Dazu zählt unter anderem die neue Race Area in der Nova, die aus zwei Skiline-Installationen besteht. Dort kann man zwischen Parallelslalom, Speedcheck sowie Race Cross und Kids Race wählen. Besonders dabei ist, dass die Gäste beim Fahren gefilmt und fotografiert werden. Beim Parallelslalom wird zusätzlich die Zeit gemessen und beim Speedcheck die erreichte Höchstgeschwindigkeit. Im Anschluss kann der Content in der Silvretta Montafon-App analysiert, bestaunt und geteilt werden. Der neu konzipierte Snowpark Montafon am Grasjoch wird diesen Winter größer und innovativer. Im Gebiet Freda dreht sich dabei alles um das Thema Cross, mit Strecken in unterschiedlichen Schwierigkeiten. Die Kicker und Rails werden von nun an auf die sonnigen Hänge des Platina Lifts angelegt. Für alle, die ihre technischen Skills auf ein höheres Niveau bringen möchten, gibt es im Bereich der Nova Bahn eine professionell angelegte Buckelpiste.

 

Der neu konzipierte Snowpark Montafon am Grasjoch wird diesen Winter größer und innovativer. Foto: Silvretta Montafon/Cyril Müller

Mehr Piste, mehr Kilometer, mehr Höhenmeter
Ein weiteres Highlight ist die Montafon Totale Ski – eine der längsten und sportlichsten Skirunden im Alpenraum. Die Montafon Totale Ski ist die beste Möglichkeit, das gesamte Skigebiet an einem Tag zu erkunden. Sie erstreckt sich über 45 Pistenkilometer und 10.000 Tiefenmeter. Der Einstieg in die spektakuläre Skirunde ist bei allen Zubringerbahnen möglich. Für Ambitionierte steht optional eine „Black-Scorpions-Variante“ mit den steilsten Abfahrten bereit.

Die Montafon Totale Ski ist eine der längsten und sportlichsten Skirunden im Alpenraum. Foto: Silvretta Montafon/Andreas Frank

Steil, steiler, Black Scorpions
Unter dem Namen „Black Scorpions“ erlebt man in der Silvretta Montafon die landschaftlich schönsten, schwierigsten und steilsten Abfahrten. In der Black Area am Hochjoch befindet sich mit dem Sennigrat Lift eine Anlage, welche die Sportler zu ausschließlich schwarzen Pisten und Routen führt. Drei weitere Black Scorpion Abfahrten sind zudem im Gebiet Nova zu finden.

Bis April 2024 kann man in der Silvretta Montafon einen Winter voller Highlights erleben. Foto: Silvretta Montafon/Michael Müller

Freeride Hotspot
Abwechslungsreiche Routen, spektakuläre Lines, die Gänsehaut und Nervenkitzel garantieren, ein weitläufiges Backcountry, dazu absolute Schneesicherheit bis weit in den Frühling hinein – das ist Off-Piste wie im Bilderbuch. Insgesamt vier Freeride-Gebiete sowie 24 markierte Skirouten garantieren dabei Freeride-Vergnügen auf höchster Ebene. Neu sind in diesem Jahr zudem das Freeride Testival (17.-18. Februar) und das Bayrische Outdoor Film Festival (2. Februar) mit einer spannenden Filmauswahl.

Insgesamt vier Freeride-Gebiete sowie 24 markierte Skirouten stehen zur Verfügung

Event-Highlights im sportlichsten Skigebiet
In diesem Winter warten auf die Gäste im Skigebiet Silvretta Montafon wieder zahlreiche sportliche sowie musikalische Event-Highlights. Zu den sportlichen Klassikern gehören hier der FIS Snowboard-Cross-Weltcup (14.-17. März) am Hochjoch im Bereich Grasjoch, der Open Faces Contest (24. Februar) im Terrain rund um die „Kleine Heimspitze“ oder das Powderfest (02.-04. Februar). Auch in musikalischer Hinsicht ist im Montafon mit Auftritten von DJ Ötzi (16. März), Die Seer (23. März) oder den Sportfreunden Stiller (6. April) einiges geboten.

Stressfreie und umweltfreundliche Anreise ins sportlichste Skigebiet Österreichs
So actionreich und abenteuerlich die Wintersport-Möglichkeiten, so bequem und stressfrei die Anfahrt. Dank guter Anbindung profitieren die Urlauber von einer schnellen und einfachen Anreise. Keine Passstraßen und keine Schneeketten. Vor Ort erwartet die Gäste die größte E-Ladegarage Vorarlbergs mit 50 E-Ladestationen, integriert in einer Tiefgarage mit 600 Parkplätzen, die nur über einen kurzen Weg mit Rolltreppen von der Liftstation entfernt ist und direkt ins Schneevergnügen führt. Für eine besonders umweltschonende und nachhaltige Anreise bietet das Green Ticket. Das wird einfach online gebucht und beinhaltet zum Liftticket die Anreise mit Bus und Bahn aus ganz Vorarlberg und von den Grenzbahnhöfen in Tirol (St. Anton), Deutschland (Lindau) und der Schweiz (Buchs/St. Margrethen). Zusätzlich gibt es zehn Prozent Rabatt auf Verleihausrüstung bzw. ein Mal gratis Skiwachsen.

Die Silvretta Montafon zählt mit insgesamt 140 Pistenkilometern und 35 Liftanlagen zu den größten Skigebieten Österreichs

Früh buchen und von attraktiven Preisen profitieren
Dank des dynamischen Preismodells bei der Ticketbuchung profitieren Gäste von attraktiven Preisen. Das Prinzip funktioniert auf Basis eines Algorithmus, welcher die Preise für die Skitickets jeden Tag neu berechnet. Dabei spielen Faktoren – u. a. die Saison (Haupt- oder Nebensaison), der Wochentag, das Buchungsdatum und die Nachfrage für den jeweiligen Tag eine Rolle. Grundsätzlich gilt: Je früher man bucht, desto besser ist der Preis. Daher ist gerade für Familien und FrühbucherInnen das dynamische Preismodell besonders vorteilhaft.

Infos:
www.silvretta-montafon.at
www.vorarlberg.travel
www.montafon.at
www.toctoc.info
www.austria.info

Written By
More from NEWS Redaktion
1. Kinder Ski-Opening in Ramsau am Dachstein
Einmal mehr präsentiert sich Ramsau am Dachstein als besonders innovative, familienfreundliche Urlaubsregion:...
mehr lesen
0 replies on “Winter-Neuheiten in der Silvretta Montafon”